• aktualisiert:

    FUSSBALL: LANDESLIGA NORDWEST

    Zwei Abgänge beim TSV Karlburg

    Erik Schnell-Kretschmer und Manuel Wohlfahrt haben den Landesligisten verlassen.

    Sein Engagement in Karlburg ist nach einem halben Jahr zu Ende gegangen: Erik Schnell Kretschmer. Foto: Yvonne Vogeltanz

    Wenn Fußball-Landesligist TSV Karlburg am Sonntag, 10. März, zum ersten Punktspiel im neuen Jahr zum ASV Vach reist, dann wird sich der Kader des Tabellenzehnten über die Zeit der Winterpause etwas verändert haben. Zum einen sind mit Martin Holzmann, zuletzt beim SV Erlenbach, und Marvin Schramm, der von der TuS Frammersbach kam, zwei Rückkehrer wieder dabei (wir berichteten).

    Wieder in Osthessen

    Im Gegenzug dazu gibt es aber auch zwei Abgänge – nämlich Erik Schnell-Kretschmer und Manuel Wohlfahrt. Ersterer spielt künftig beim TSV Rothemann in der hessischen Gruppenliga, die etwa der hiesiegen Bezirksliga entspricht. Der 21-Jährige, der aus Osthessen stammt und erst im Sommer von der zweiten Mannschaft des FC Würzburger Kickers nach Karlburg gekommen war, war seitdem Stammspieler beim TSV gewesen.

    „Erik studiert zwar in Würzburg, ist aber am Wochenende oder in den Semesterferien schon häufig in seiner Heimat gewesen. Außerdem trainiert er dort auch eine Jugendmannschaft. Es wäre zeitlich schwierig für ihn geworden“, begründet Karlburgs Sportvorstand Michael Gehret den Wechsel. Deshalb habe der im Mittelfeld und auf der Außenbahn vielseitig einsetzbare Techniker um seine Freigabe gebeten.

    Manuel Wohlfahrt war im Sommer vom Kreisklassisten FSV Zellingen, dem er sich nun wieder angeschlossen hat, nach Karlburg gekommen. In der laufenden Runde reichte es aber nur zu vier Einsätzen im Landesliga-Team. „Es ist schade, dass er uns verlassen hat. Aber für ihn war der Sprung wohl etwas groß“, so Gehret.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!