• aktualisiert:

    RADSPORT: ETAPPENRENNEN

    Linda Riedmann als Gesamtsiegerin

    Karbacher unterwegs bei der Südpfalztour.

    Linda Riedmann Foto: Riedmann

    Bei der dreitätigen Südpfalztour maßen sich die Karbacher Nachwuchs-Radsportler Jan und Linda Riedmann im Trikot des BMC Mittelfranken mit Vertretern aus acht anderen Teams aus dem nahen Frankreich, Litauen, Belgien und Österreich. Linda Riedmann konnte sich am Ende über den Gesamtsieg in der U-15-Altersklasse freuen.

    Die erste Etappe war ein Zeitfahren über 5,4 Kilometer, welches Linda Riedmann mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 36,2 Kilometern pro Stunde fuhr. Damit setzte sie sich bei den Mädchen auf den ersten Platz und wurde zusammen mit den Jungs in der Gesamtwertung von 104 Fahrern auf Platz 41 geführt. Ihr Bruder Jan war zwei Sekunden schneller, was für ihn Platz 36 bedeutete. Tags darauf, beim Rundstreckenrennen um Roschbach, mit einem flachen, jedoch sehr Wind anfälligen Kurs, kam Jan Riedmann besser zurecht und sicherte sich im Massensprint des Feldes Rang neun. Den Sieg holte sich der Franzose Olivier Delehaye. Linda Riedmann wurde durch einen Sturz auf der Zielgeraden, der direkt vor ihr passierte, ausgebremst und landete auf dem 19. Platz. Das Trikot der Gesamtführenden konnte sie trotzdem verteidigen und baute ihren Vorsprung auf ihre nächste Rivalin sogar noch aus.

    Sechster im Massensprint

    Am letzten und somit entscheidenden Etappentag versuchte Jan Riedmann noch weitere Plätze in der Gesamtwertung gutzumachen. Er setzte sich mit zwei weiteren Fahrern vom Feld ab, wurde jedoch in der vorletzten Runde gestellt. So kam es erneut zum Massensprint, bei dem er Sechster wurde.

    Linda Riedmann richtete ihr Hauptaugenmerk auf ihre nächste Verfolgerin, damit ihr Führungstrikot nicht in Gefahr geraten konnte. Sie fuhr vorne im Feld mit, wurde 16. und verteidigte ihr Trikot. In der Gesamtwertung kletterte Jan Riedmann auf den neunten Platz und wurde damit drittbester Deutscher.

    Ferner nahmen der C-Fahrer Goytom Mekonen und Moritz Riedmann vom RV Concordia Karbach, Letzterer startete in der U-19-Klasse, am Rennen teil. Beide Klassen fuhren zusammen: Riedmann wurde 18., Mekonenen fuhr ein starkes Rennen, musste dieses aber wegen Atemproblemen vorzeitig beenden.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!