• aktualisiert:

    FUSSBALL: KREISKLASSE WÜRZBURG 3

    Spitzenreiter Zellingen siegt trotz mancher Schwierigkeiten

    Frammersbachs Reserve trifft gegen den FV Wernfeld/Adelsberg ein halbes Dutzend Mal.

    Schmitteinander: Christian Schmitt (rechts) von der TuS Frammersbach II ist vor Patric Schmitt vom FV Wernfeld/Adelsberg... Foto: Yvonne Vogeltanz

    FUSSBALL

    Kreisklasse Würzburg 3
     
    TuS Frammersbach II – FV Wernfeld/A. 6:2  
    FV Stetten/B.-M. – FV Bachgrund 3:0  
    SG Eußenheim-Gambach – FC Gössenheim 2:5  
    SG Burgsinn – FC Ruppertshütten 0:1  
    FSV Zellingen – FC Karsbach 2:1  
    FV Langenproz./N. – Reuchelheim/Heugrumbach abges.  
    TSV Partenstein – BSC Aura abges.  
     
    1. (1.) FSV Zellingen 17 13 3 1 53 : 15 42  
    2. (2.) TSV Partenstein 15 9 4 2 40 : 21 31  
    3. (3.) BSC Aura 16 9 1 6 40 : 30 28  
    4. (6.) FC Gössenheim 17 8 2 7 33 : 24 26  
    5. (4.) SG Burgsinn 16 6 6 4 26 : 23 24  
    6. (5.) FC Karsbach 17 6 6 5 29 : 33 24  
    7. (8.) FC Ruppertshütten 15 6 5 4 25 : 18 23  
    8. (7.) FV Wernfeld/A. 17 7 1 9 25 : 28 22  
    9. (9.) FV Stetten/B.-M. 17 7 0 10 45 : 39 21  
    10. (11.) TuS Frammersbach II 17 6 3 8 29 : 47 21  
    11. (10.) FV Langenproz./N. 15 5 3 7 33 : 38 18  
    12. (12.) FV Bachgrund 16 4 4 8 24 : 34 16  
    13. (13.) Reuchelheim/Heugrumbach 15 4 3 8 21 : 32 15  
    14. (14.) SG Eußenheim-Gambach 16 1 3 12 17 : 58 6  
    Die nächsten Spiele, Sonntag, 26. März, 12.45 Uhr: TuS Frammersbach II – FSV Zellingen, 15 Uhr: FV Bachgrund – SG Eußenheim-Gambach, FV Stetten/B.-M. – FV Langenproz./N., FV Wernfeld/A. – Reuchelheim/Heugrumbach, BSC Aura – FC Karsbach, FC Ruppertshütten – TSV Partenstein, FC Gössenheim – SG Burgsinn.

    FSV Zellingen – FC Karsbach 2:1 (1:0). Der Tabellenerste siegte in einer schwachen Partie letztlich verdient und hielt die Verfolger damit auf Abstand. Die Gastgeber waren spielbestimmend, ließen aber zu viele Chancen ungenutzt, so dass erst der Fernschuss von Spielertrainer Johannes Leven in der Schlussphase für die endgültige Entscheidung sorgte. Karsbach konzentrierte sich im Spiel hauptsächlich auf die Abwehrarbeit, nutzte jedoch seine erste Chance zum Ausgleichstreffer. Auch der gut aufgelegte FC-Keeper Thomas Renner hielt seine Mannschaft mit seinen Paraden lange im Spiel.

    Tore: 1:0 Johannes Leven (8.), 1:1 Sebastian Voicila (75.), 2:1 Johannes Leven (83.).

    FV Stetten/Binsfeld-Müdesheim – FV Bachgrund 3:0 (1:0). Bachgrund reiste mit einer Rumpfelf zum Derby nach Stetten. Erneut mussten die Gäste auf wichtige Leistungsträger verzichten, dementsprechend konnten sie nicht mehr abrufen. Die Hausherren bestimmten zwar von Beginn an das Spiel, ließen jedoch viele Chancen ungenutzt. Am Ende reichten die verwerteten Chancen dennoch zum klaren Sieg.

    Tore: 1:0 Jonathan Raufer (35.), 2:0, 3:0 Markus Schmitt (76., Foulelfmeter, 86.).

    SG Burgsinn – FC Ruppertshütten 0:1 (0:1). Zwar hatten die Platzherren mehr Spielanteile und mehr Ballbesitz, konnten daraus aber keinen nennenswerten Vorteil ziehen. Anders die Gäste aus Ruppertshütten, sie nutzten ihre erste Chance durch Tobias Rosenberger zur Führung, der den Ball aus 16 Metern in die Ecke schob. Am Ende probierte Burgsinn mit langen Bällen noch einmal gefährlich vor das FC-Gehäuse zu kommen, jedoch auch ohne Erfolg.

    Tor: 0:1 Tobias Rosenberger (38.).

    SG Eußenheim-Gambach – FC Gössenheim 2:5 (2:1). Weiterhin wartet der Tabellenletzte auf den zweiten Saisonsieg. Zunächst lief es vielversprechend für die Hausherren, sie gingen früh in Führung. Lange konnte sich die SG im Spiel halten und hatte den Punktgewinn gegen den Favoriten schon vor Augen, ehe sie in der Schlussphase doch noch deutlich unterlag.

    Tore: 1:0 Ziber Tairi (10.), 1:1 David Schydlowski (17.), 2:1 Daniel Stemig (23., Elfmeter), 2:2 Sebastian Leisgang (51.), 2:3 Benedikt Leisgang (89.), 2:4 Sebastian Leisgang (90.), 2:5 Matthias Strohmenger (90.+3).

    TuS Frammersbach II – FV Wernfeld/Adelsberg 6:2 (3:0). Deutlicher Sieg der Gastgeber, die über weite Strecken der Begegnung überlegen agierten und gleichzeitig ihre Chancen konsequent nutzten. Schon vor der Pause steuerte Frammersbach mit einer 3:0-Führung auf Siegkurs.

    Tore: 1:0 Marius Müller (20.), 2:0 Alexander Geiger (35.), 3:0 Christian Schmitt (43., Foulelfmeter), 4:0 Ingo Friedel (52.), 4:1 Oliver Burkard (54.), 5:1 I. Friedel (70.), 5:2 O. Burkard (72.), 6:2 Philipp Pohl (90.).

    Abgesagt wegen Unbespielbarkeit der Plätze: TSV Partenstein – BSC Aura, FV Langenprozelten/Neuendorf – DJK Reuchelheim/SV Heugrumbach.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!