• aktualisiert:

    BADMINTON

    TV Marktheidenfeld II siegt zweimal 8:0

    Es war ein perfektes Wochenende für das Marktheidenfelder Bayernliga-Team.

    BADMINTON (MOU)

    Bayernliga Nord

     

    TSV Lauf – TV Marktheidenfeld II 0:8  
    ASV Niederndorf – ESV Flügelrad Nürnberg III 3:5  
    BC Aschaffenburg – ESV Flügelrad Nürnberg II 5:3  
    TG Veitshöchheim – TSV Nürnberg 4:4  
    Siemens Erlangen – EC Bayreuth 3:5  
    TSV Lauf – ESV Flügelrad Nürnberg III 5:3  
    BC Aschaffenburg – TSV Nürnberg 8:0  
    TG Veitshöchheim – ASV Niederndorf 3:5  
    EC Bayreuth – TV Marktheidenfeld II 0:8  
    Siemens Erlangen – ESV Flügelrad Nürnberg II 2:6  

     

     

    1. (1.) TV Marktheidenfeld II 7 6 1 0 49 : 7 13 : 1  
    2. (3.) BC Aschaffenburg 7 5 1 1 36 : 20 11 : 3  
    3. (2.) ESV Flügelrad Nürnberg II 7 5 0 2 31 : 25 10 : 4  
    4. (4.) ESV Flügelrad Nürnberg III 7 3 2 2 30 : 26 8 : 6  
    5. (4.) TSV Lauf 7 3 2 2 27 : 29 8 : 6  
    6. (7.) ASV Niederndorf 7 2 2 3 25 : 31 6 : 8  
    7. (6.) TSV Nürnberg 7 2 2 3 24 : 32 6 : 8  
    8. (8.) EC Bayreuth 7 1 2 4 20 : 36 4 : 10  
    9. (9.) TG Veitshöchheim 7 0 3 4 21 : 35 3 : 11  
    10. (10.) Siemens Erlangen 7 0 1 6 17 : 39 1 : 13  

     

    TSV Lauf – TV Marktheidenfeld II 0:8, EC Bayreuth – TV Marktheidenfeld II: 0:8 – Es hätte nicht besser laufen können für die zweite Mannschaft des TV Marktheidenfeld. Mit zwei 8:0-Siegen kehrte das Team von den Auswärtsspielen aus Lauf und Bayreuth zurück. In Lauf begann das Spiel nach Maß: Beide Männerdoppel, mit Jonas Grün und Kai Bastian sowie Steffen Grün und Julian Burkhart siegten deutlich. Das Frauendoppel musste etwas zittern. Nachdem Theresa Redelbach und Selina Weinzettel den ersten Satz mit 22:20 für sich entscheiden konnten, mussten sie den zweiten Satz 6:21 an abgeben. Im entscheidenden dritten Satz fanden sie wieder zu alter Stärke zurück und gewannen mit 21:17. Anschließend konnten Steffen Grün, Kai Bastian und Julian Burkhart ihre Einzel jeweils in zwei Sätzen gewinnen. Das Fraueneinzel war dann die spannendste Partie des Tages. Nach dem Verlust des ersten Satzes (19:21), konnte Selina Weinzettel den zweiten Durchgang mit 21:16 gewinnen. Der dritte Satz ging in die Verlängerung: Die Marktheidenfelderin konnte sich mit 23:21 durchsetzen. Als dann auch das Gemischte Doppel Jonas Grün und Theresa Redelbach mit 21:19 und 21:12 punkten konnte, stand der 8:0-Sieg fest.

    Mit diesem perfekten Ergebnis im Rücken konnte die Mannschaft einen Tag später selbstbewusst beim EC Bayreuth antreten. Diesmal behielt der TVM eine völlig blanke Weste, leistete sich noch nicht einmal einen Satzverlust. Nachdem die beiden Männerdoppel Jonas Grün/Kai Bastian sowie Steffen Grün/Julian Burkhart punkten konnten, erhöhten Selina Weinzettel und Ramona Schäffer auf 3:0. Im ersten Männereinzel galt es für Steffen Grün seine weiße Weste in der Bayernliga zu verteidigen, bislang hatte er alle Einzelspiele in dieser Saison gewonnen. Zu Anfang war nicht klar, ob ihm das gelingen sollte, denn er musste im ersten Satz richtig kämpfen und konnte diesen nur knapp mit 21:19 für sich entscheiden. Im zweiten Satz siegte er mit 21:13 und erhöhte somit auf 4:0. Danach ließen Kai Bastian und Julian Burkhart und Selina Weinzettel in den Einzeln sowie Jonas Grün und Ramona Schäffer im gemischten Doppel nichts mehr anbrennen, alle gewannen ihre Spiele in zwei Sätzen.

    Bezirksoberliga Unterfranken

     

    TV Ochsenfurt – TG Heidingsfeld 6:2  
    TV Ochsenfurt II – SGF Sennfeld/Bergrheinf. 4:4  
    BC Bad Königshofen – TV Marktheidenfeld III 3:5  

     

     

    1. (1.) TV Ochsenfurt 5 4 1 0 33 : 7 9 : 1  
    2. (3.) TV Marktheidenfeld III 5 4 0 1 28 : 12 8 : 2  
    3. (2.) TG Veitshöchheim II 5 4 0 1 23 : 17 8 : 2  
    4. (4.) TG Heidingsfeld 5 3 0 2 23 : 17 6 : 4  
    5. (5.) BC Bad Königshofen 5 2 1 2 24 : 16 5 : 5  
    6. (6.) TV Ochsenfurt II 5 1 1 3 11 : 29 3 : 7  
    7. (7.) SGF Sennfeld/Bergrheinf. 5 0 1 4 10 : 30 1 : 9  
    8. (8.) TV Unterdürrbach II 5 0 0 5 8 : 32 0 : 10  

     

    BC Bad Königshofen – TV Markheidenfeld III 3:5. Mit dem Ziel, die Niederlage des letzten Spieltags wieder wettzumachen und den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten, reiste die dritte Mannschaft des TVM nach Bad Königshofen. Nachdem Moritz Unz und Joshua Redelbach sowie Heiko Piehl und Carsten Schrage im Männerdoppel punkten konnten, verlor das Frauendoppel Lara Suffel und Ilka Oechsner und es stand 2:1 für den TVM III. Die darauffolgenden Einzel wurden spielentscheidend. Moritz Unz musste dabei über die gesamte Distanz von drei Sätzen gehen und konnte den dritten Satz knapp mit 21:19 für sich entscheiden. Joshua Redelbach und Heiko Piehl fuhren weitere Punkte für das TVM-Team ein. Beim Zwischenstand von 5:1 war das Spiel entschieden. Da konnte die Mannschaft die Niederlagen von Lara Suffel im Einzel und im gemischten Doppel von Carsten Schrage und Ilka Oechsner verschmerzen. Mit dem Endstand von 5:3 bleibt der TVM III auf Tabellenplatz zwei der Bezirksoberliga.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!