• aktualisiert:

    FUSSBALL: KREISKLASSE WÜRZBURG 3

    Frammersbach legt nach der Pause richtig los

    Zwei Freistoßtreffer von Tobias Rosenberger bringen Ruppertshütten zurück ins Spiel.

    Unsanft: Der Frammersbacher Patrick Geiger (rechts) stoppt Markus Schmitt vom FV Stetten/Binsfeld-Müdesheim. Foto: Yvonne Vogeltanz

    FUSSBALL

    Kreisklasse Würzburg 3

     

    FC Wiesenfeld-Halsbach – SV-DJK Wombach abg.  
    Frammersbach II – Stetten-Binsfeld-Müdesh. 7:2  
    Wernfeld/Adelsberg – FC Ruppertshütten 2:2  
    Langenprozelten/Neuend. – BSC Aura 2:1  
    SV Sendelbach/Steinbach – SV Rieneck abg.  
    FC Karsbach – SG Burgsinn abg.  
    FC Gössenheim – FV Fatihspor Karlstadt abg.  

     

     

    1. (1.) Langenprozelten/Neuend. 14 9 4 1 32 : 18 31  
    2. (2.) Stetten-Binsfeld-Müdesh. 13 8 3 2 40 : 27 27  
    3. (3.) FC Wiesenfeld-Halsbach 13 8 2 3 26 : 16 26  
    4. (4.) SV Sendelbach/Steinbach 12 7 4 1 34 : 17 25  
    5. (6.) Frammersbach II 14 6 2 6 29 : 28 20  
    6. (5.) SV-DJK Wombach 12 6 1 5 34 : 25 19  
    7. (8.) Wernfeld/Adelsberg 14 5 2 7 22 : 24 17  
    8. (7.) FC Karsbach 13 5 1 7 21 : 21 16  
    9. (10.) FC Ruppertshütten 12 4 4 4 16 : 17 16  
    10. (9.) SG Burgsinn 12 5 1 6 21 : 25 16  
    11. (11.) SV Rieneck 12 2 5 5 20 : 28 11  
    12. (12.) FC Gössenheim 13 2 4 7 24 : 31 10  
    13. (13.) BSC Aura 12 2 3 7 17 : 34 9  
    14. (14.) FV Fatihspor Karlstadt 12 1 2 9 18 : 43 5  

     

    Die nächsten Spiele, Sonntag, 19. November, 14 Uhr: Aura – Wiesenfeld-Halsbach, Burgsinn – Langenprozelten/Neuend., Stetten-Binsfeld-Müdesh. – Karsbach, Rieneck – Frammersbach II, Fatihspor Karlstadt – Sendelbach/Steinbach, Ruppertshütten – Gössenheim, Wombach – Wernfeld/Adelsberg.

    TuS Frammersbach – FV Stetten/Binsfeld-Müdesheim 7:2 (1:1). Verdienter Sieg der Hausherren. Von Beginn an nahm die Bezirksliga-Reserve das Spiel in die Hand, allerdings spielte sie im ersten Abschnitt nur wenige Chancen heraus. Kevin Mill glich kurz vor der Pause mit einem Sonntagschuss aus 25 Metern zum 1:1 aus. Nach Wiederanpfiff nahmen die Platzherren trotz widriger Bedingungen auf dem Kunstrasen Fahrt auf, nutzten ihre Chancen konsequent und schraubten das Ergebnis nach oben.

    Tore: 0:1 Michael Gerhard (20.), 1:1 Kevin Mill (38.), 2:1, 3:1 Michael Weigand (56., Foulelfmeter), 4:1 Karsten Fehr (66.), 5:1 M. Weigand (69.), 5:2 Markus Schmitt (72.), 6:2 M. Weigand (71.), 7:2 Fabian Aull (84.).

    FV Langenprozelten/Neuendorf – BSC Aura 2:1 (0:1). Die Einheimischen fahren einen weiteren Sieg gegen das Kellerkind Aura ein, obwohl sie schlecht in die Partie gekommen und mit einem Rückstand in die Pause gegangen waren. Im zweiten Durchgang lief es besser für den FV. Er setzte Aura kräftig unter Druck, musste aber bis zur 82. Minute warten, ehe Torjäger Julien Wahnschaffe zum Ausgleich traf. In der 88. Minute gelang dem FV dann noch das Siegtor.

    Tore: 0:1 Johannes Alsheimer (25.), 1:1 Julian Wahnschaffe (82.), 2:1 Alexander Focht (88.).

    FV Wernfeld/Adelsberg – FC Ruppertshütten 2:2 (2:0). Die Platzherren waren anfangs die dominierende Mannschaft und hatten die Partie im Griff. So war die Halbzeitführung hoch verdient. Doch mit einem Doppelschlag von Tobias Rosenberger, der zwei Freistöße binnen nur zwei Minuten verwandelte, nahm das Spiel eine Wende. Von da an entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Am Ende war FV-Trainer Ralf Spiegel mit der Punkteteilung zufrieden.

    Tore: 1:0 Julian Volpert (20.), 2:0 Jannik Burkard (23.), 2:1, 2:2 Tobias Rosenberger (52., 54.). Gelb-Rot: Philipp Beeger (88. Wernfeld/Adelsberg). Bes. Vorkommnis: FV-Keeper Kevin Gerling hält einen Foulelfmeter von Lukas Werthmann (22.).

    Die übrigen Spiele wurden witterungsbedingt abgesagt.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!