• aktualisiert:

    FUßBALL: U13-BEZIRKSOBERLIGA

    Glücklose Grabfelder

    Trotz guter Leistung gegen den Tabellenzweiten stand die JFG Grabfeld am Ende ohne Punkte da - Einen verdienten Sieg landete der TSV Großbardorf

    Fußball (rus)

    U-13-Junioren Bezirksoberliga
     
    JFG Sinntal/Schondra – 1. FC Sand 0:6  
    FC Würzburger Kickers – JFG Mittlerer Kahlgrund 12:0  
    Würzburger FV – FT Schweinfurt 5:1  
    JFG Spessarttor – FC Schweinfurt 05 2:4  
    TSV Großbardorf – SG Obererthal 2:0  
    JFG Grabfeld – Viktoria Aschaffenburg 0:2  
     
    1. (1.) FC Schweinfurt 05 18 15 2 1 72 : 10 47  
    2. (2.) Viktoria Aschaffenburg 18 14 2 2 46 : 15 44  
    3. (3.) Würzburger FV 17 13 2 2 58 : 13 41  
    4. (4.) FC Würzburger Kickers 18 12 4 2 68 : 11 40  
    5. (5.) TSV Großbardorf 18 8 4 6 46 : 30 28  
    6. (9.) 1. FC Sand 18 5 5 8 27 : 29 20  
    7. (6.) JFG Spessarttor 18 6 2 10 35 : 44 20  
    8. (7.) SG Obererthal 17 5 5 7 20 : 29 20  
    9. (8.) JFG Grabfeld 18 6 1 11 23 : 45 19  
    10. (10.) FT Schweinfurt 18 5 2 11 27 : 48 17  
    11. (11.) JFG Mittlerer Kahlgrund 18 1 3 14 18 : 79 6  
    12. (12.) JFG Sinntal/Schondra 18 1 0 17 10 : 97 3  

    JFG Grabfeld – Viktoria Aschaffenburg 0:2 (0:0). Trotz guter Leistung gegen den Tabellenzweiten stand die JFG Grabfeld am Ende ohne Punkte da. Die Partie gegen Viktoria Aschaffenburg bot alles: Tempo, gelungene Kombinationen, packende Zweikämpfe und Chancen, wobei in der ersten Halbzeit mehr auf Seiten des Außenseiters lagen. In der 45. Minute ging der Gast aus abseitsverdächtiger Position in Führung. Im Abschluss hatte die JFG an diesem Tag kein Glück und kassierte nach einer Stunde Spielzeit das 0:2 per Elfmeter. „Mit etwas mehr Glück und besserer Chancenverwertung wäre für die JFG Grabfeld mehr drin gewesen“, verlautete aus den Reihen der JFG.

    Tore: 0:1 Maximilian Kohlert (45.), 0:2 Nick Seidel (60., Elfmeter).

    TSV Großbardorf – SG Obererthal 2:0 (0:0). Einen verdienten Sieg landete der TSV Großbardorf. Aufgrund der Tabellenkonstellation konnte man einen offenen Schlagabtausch erwarten. Jedoch lagen die Vorteile über die gesamte Distanz deutlich auf Seiten der Gastgeber. Trotz der Überlegenheit wurde der gegnerische Schlussmann in der ersten Hälfte nicht ein einziges Mal ernsthaft geprüft. In der 45. Minute die Führung: Lenny Kraus wurde im Strafraum von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Simon Lochner sicher. Kurz vor Schluss die endgültige Entscheidung durch Louis Richter.

    Tore: 1:0 Simon Lochner (45., Foulelfmeter), 2:0 Louis Richter (59.)

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!