• aktualisiert:

    Tischtennis:

    HV Burglauer wird Zweiter

    Zum 21. Egon-Wirthmann-Gedächtnisturnier der Tischtennisabteilung des SV Garitz begrüßte Spartenleiter Hans-Joachim Hofstetter elf Teams aus sechs Vereinen.

    Beim Egon-Wirthmann-Gedächtnisturnier belegten Manuel Bronnsack (rechts) und Johannes Dinkel (links) vom HV Burglauer de... Foto: Horst-Günter Ziegler

    Zum 21. Egon-Wirthmann-Gedächtnisturnier der Tischtennisabteilung des SV Garitz begrüßte Spartenleiter Hans-Joachim Hofstetter elf Teams aus sechs Vereinen. Die Leistungsstärke lag dichter zusammen als im Vorjahr: Fünf der 21 Begegnungen wurden erst im letzten Einzel entschieden. In der Gruppe A (1./2. Kreisliga) spielte die Vertretung des HV Burglauer mit Neuzugang Manuel Bronnsack und Johannes Dinkel in der Vorrunde und im Halbfinale groß auf, musste sich aber im Endspiel den Nürnbergern knapp geschlagen geben.

    Ergebnisse

    1./2. Kreisliga (sechs Mannschaften): 1. ATV Frankonia Nürnberg A mit 3:2 über 2. HV Burglauer (Manuel Bronnsack 5:1, Johannes Dinkel 2:3, Doppel 4:0), 3. SV Garitz A mit 3:1 über 4. SV Ramsthal, 5. TSV Aschach A mit 3:2 über 6. TV/DJK Hammelburg B.

    3. Kreisliga (fünf): 1. ATV Nürnberg B 3:1/10:5; 2. TSV Aschach B 3:1/10:7; 3. SV Garitz B 2:2/7:8; 4. TV/DJK Hammelburg B 1:3/7:10; 5. ATV Nürnberg C 1:3/6:10.

    Z

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)


    Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de?
    Dann jetzt gleich hier registrieren.