• aktualisiert:

    KEGELN: LANDESLIGA MÄNNER

    Der erste Auswärtspunkt für Herschfeld

    Es geht doch. Mit einem verdienten Unentschieden kehrte der SV Herschfeld aus Eschlkam zurück und errang den ersten Auswärtspunkt in dieser Saison.

    Kegeln (rus)

    Landesliga Nord Männer

     

    PSW 21 Kitzingen – FSV Sandharlanden 6:2  
    TSV Schwandorf – Polizei-SV Bamberg 2:6  
    SKC Eggolsheim – 1. SKC Floss 4:4  
    BW Langenzenn – Lohengrin Kulmbach 6:2  
    SKK Eschlkam – SV Herschfeld 4:4  

     

     

    1. (1.) TSV Schwandorf 7 33 10 : 4  
    2. (5.) PSW 21 Kitzingen 7 31 8 : 6  
    3. (7.) BW Harmonie Langenzenn 7 28 8 : 6  
    3. (2.) Lohengrin Kulmbach 7 28 8 : 6  
    3. (3.) 1. SKC Floss 7 28 8 : 6  
    6. (4.) SKK Eschlkam 7 30 7 : 7  
    6. (8.) Polizei-SV Bamberg 7 30 7 : 7  
    8. (5.) SV Herschfeld 7 29 7 : 7  
    9. (9.) FSV Sandharlanden 7 22 4 : 10  
    10. (10.) SKC Eggolsheim 7 21 3 : 11  

     

    SKK Eschlkam – SV Herschfeld 4:4 (3386:3343/12:12). Es geht doch. Mit einem verdienten Unentschieden kehrte der SV Herschfeld aus Eschlkam zurück und errang den ersten Auswärtspunkt in dieser Saison.

    Sebastian Dieterich legte mächtig los. Er spielte dabei im zweiten Durchgang mit hervorragenden 178 Holz einen neuen Bahnrekord auf Bahn 1. Am Ende standen bei im 613 Holz auf der Anzeige. Sein Gegenspieler Josef Utz hielt aber gut dagegen und erzielte 588 Holz. Beide trennten sich nach Satzpunkten (SP) 2:2, aber durch das bessere Gesamtergebnis holte Dieterich den ersten Mannschaftspunkt (MP) für Herschfeld. Weniger gut lief es bei Sascha Kugler, er wurde nach 27 Wurf ausgewechselt. Für ihn kam Stefan Schön zum Einsatz. Aber auch er tat sich schwer. Beide erzielten zusammen nur 496 Holz und hatten gegen Raphael Ilg (554) bei 1:3 SP keine Chance.

    Im Mittelabschnitt holte Daniel Dieterich den zweiten MP für Herschfeld. Er gewann mit 3:1 SP gegen Josef Preisinger (593) und erzielte sehr gute 606 Holz. Christian Happel hatte gegen Thomas Pfeffer das Nachsehen. Happel spielte 536 Holz, sein Kontrahent 567 Holz. Happel verlor mit 1:3 SP. Somit stand es vor der Schlusspaarung 2:2, Eschlkam hatte aber 51 Holz Vorsprung. Uli Hümpfner erkämpfte sich gute 549 Holz und gewann gegen Michael Schwarz (542) mit 3:1 SP. Spannend bis zum letzten Schub war es beim Duell Sebastian Scheuplein gegen Florian Pfeffer. Scheuplein lag nach 60 Wurf schon mit 0:2 zurück. Er kämpfte sich wieder ran, gewann die Durchgänge drei und vier und holte mit einem Ergebnis von 543 Holz den wichtigen vierten MP. Sein Gegner hatte nur ein Holz weniger, da er zum Ende des vierten Durchganges zweimal am selben Keil vorbei schob.

    Herschfeld: Sebastian Dieterich 613 (1 MP), Sascha Kugler/Stefan Schön 496, Daniel Dieterich 606 (1 MP), Christian Happel 536, Sebastian Scheuplein 543 (1 MP), Ulrich Hümpfner 549 (1 MP).

    Bearbeitet von Peter Hüllmantel

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!