• aktualisiert:

    FUßBALL: GEFLÜSTER

    Erstklassiger Schiedsrichter

    Eine erstklassige Leistung vom Schiedsrichter Jürgen Walther, der das Spiel der SG Salz/Mühlbach II gegen den SV Aura II im Stile eines Grandseigneurs leitete.

    _

    Eine erstklassige Leistung bescheinigten die Verantwortlichen der SG Salz/Mühlbach II dem Schiedsrichter beim Spiel am Sonntag in Wittershausen gegen den SV Aura II. Ein älterer Herr, der die Begegnung im Stile eines Grandseigneurs leitete. Statt Karten bevorzugte er mahnende Worte, wenn es die Spieler mal übertrieben. Und nach einer vergebenen glasklaren Torchance bekam der Fehlschütze auch schon mal einen flapsigen Spruch zu hören.

    Die Vorstellung des Unparteiischen gefiel dem Mühlbacher Jürgen Scholz so gut, dass er ihn in der Halbzeit zu ihr beglückwünschte. Und dabei erfuhr, dass der Bayerische Fußball-Verband einen früheren Bundesligaschiedsrichter zu einem Kick zweier zweiten Mannschaften in der untersten Liga geschickt hatte: Jürgen Walther aus Unterdürrbach. Zwischen 1974 und 1980, so weist es ein Internetportal aus, leitete der 75-Jährige 36 Spiele der Zweiten Bundesliga Süd und 22 Partien in der Bundesliga. Warum er sich in seinem Alter die Schiedsrichterei noch antue, wollte Scholz wissen. Antwort: „Ich will die 4000 Spiele voll machen.“ Wenn das kein Ansporn ist. Souverän parierte Walther auch eine kleine Stichelei von Scholz. Der sagte schmunzelnd, dass es trotz der Kälte ungewöhnlich sei, einen Schiedsrichter in langen Hosen zu sehen. „Die jungen Mädchen, die draußen stehen, wollen meine Beine nicht mehr sehen“, antwortete Walther.

    Fehlerlos brachte Jürgen Walther die Partie zu Ende, die Jonas Cornely mit einem Tor in der Nachspielzeit zugunsten der SG Salz/Mühlbach II entschied. Der Torschütze sah übrigens im Anschluss nicht die rote Karte, wie es von uns vermeldet worden ist. Wir hatten uns auf eine Angabe im Live-Ticker verlassen, die falsch war. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen. dr

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)


    Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de?
    Dann jetzt gleich hier registrieren.