• aktualisiert:

    LEICHTATHLETIK:

    Appel und Klee laufen der Konkurrenz davon

    Über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren ein respektables Feld bei elften Auflage von Ossis 8er-Lauf. Lokalmatador Hans Appel lief ein einsames Rennen an der Spitze.

    Weit über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren ein respektables Feld bei elften Auflage von Ossis 8er-Lauf. Beim Crosslauf in Gedenken an Ossi Baunach, das verstorbene Urgestein der Leichtathletikabteilung der DJK Schweinfurt, war die Rundstrecke in 8er-Form um die beiden Fußballplätze der DJK nicht wie in den Vorjahren schneebedeckt, sondern nur etwas matschig, aber gut zu laufen.

    Der erste Startschuss galt den nur wenigen Walkern und Nordic Walkern über fünf 1080 Meter lange Runden. Leon Terentiv (Team Erdinger Alkoholfrei) glänzte mit einer sehr guten Zeit von 33:29 Minuten als mit Abstand Schnellster.

    Anschließend wurden alle Kinder und Jugendlichen auf die Strecke geschickt und mussten je nach Alter ein, zwei, drei oder vier der gut einen Kilometer langen Achter laufen. Schnellster des gesamten Feldes war Tizian Manger (FC Alemannia) in 16:47 Minuten für vier Runden. Bereits auf dem dritten Gesamtrang lief Johanna Baunach (DJK Schweinfurt) als schnellstes Mädchen ihre Achter, sie brauchte 13:37 Minuten für drei Runden.

    Im Hauptlauf konnte zwischen fünf und zehn Runden gewählt werden. Einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg über 5400 m durfte Carsten Schmidt (LG Hassberge) feiern, beeindruckend war die Zeit von 18:04 Minuten für den bereits 50 Jahre alten Spitzenläufer. Es folgten Markus Veth (TSV Rannungen; 18:30) und Christopher Löffelmann (LAC Quelle Fürth; 18:32). Der Schweinfurter Top-Sprinter Löffelmann überraschte mit einer starken Leistung auf dieser für ihn ungewohnt langen Strecke.

    Über die Langdistanz von zehn Runden (10,8 km) liefen Hans Appel (DJK Schweinfurt) und Anna-Lena Klee (SC Ostheim) allen davon. Nachdem sich Appel zunächst ein packendes Duell mit Fünf-Runden-Sieger Schmidt lieferte, musste er in der zweiten Rennhälfte einsam vorweg laufen. Seine absolute Spitzenzeit von 35:59 Minuten war dabei noch nicht einmal Ausdruck seines vollen Leistungsvermögens – das wollte er sich für den Staustufenlauf am kommenden Samstag aufheben. Zweiter wurde René Amtmann (TSV Thüngersheim) mit 37:52 Minuten vor dem bereits 52-jährigen Bernd Dornberger (SV Altenschönbach; 38:57) und Michael Wetteskind (DJK Schweinfurt; 38:59).

    Anna-Lena Klee (SC Ostheim) war die mit Abstand schnellste Frau im Hauptlauffeld und gewann souverän mit über acht Minuten Vorsprung in 46:10 Minuten.

    Ergebnisse im Auszug 1 Runde

    U8 w: 1. Allegra Elizabeth Strahl (TG Schweinfurt) 5:13 Minuten; U8 m: 1. Simon Baunach (DJK Schweinfurt) 5:48. U10 w: 1. Savanna Elease Strahl (TG Schweinfurt) 4:35; U10 m: 1. Colin Eßmann (DJK Schweinfurt) 4:26.

    2 Runden

    U12 w: 1. Sara Baunach (DJK Schweinfurt) 9:21; U12 m: 1. Marius Frost (TG Schweinfurt) 9:30.

    3 Runden

    U14 w: 1. Johanna Baunach (DJK Schweinfurt) 13:37; U14 m: 1. Phillipp Frenzel (DJK Schweinfurt) 16:57.

    4 Runden

    U16 w: 1. Pia Diemer (TG Schweinfurt) 20:15; U16 m: 1. Tizian Manger (FC Alemannia) 16:47. U18 w: 1. Carolin Sapper (TV Jahn Schweinfurt) 19:38

    5 Runden

    Frauen: 1. Isabell Lef (Lauffrösche Güntersleben) 26:16, 2. Brigitte Benkert (Bad Königshofen) 28:16, 3. Eva-Maria Kraus (DJK Schweinfurt) 29:11; Männer: 1. Carsten Schmidt (LG Hassberge) 18:04, 2. Markus Veth (TSV Rannungen) 18:30, 3. Christopher Löffelmann (LAC Quelle Fürth) 18:32.

    10 Runden

    Frauen: 1. Anna-Lena Klee (SC Ostheim) 46:10, 2. Heide Pototzky (RV Viktoria Wombach) 54:22, 3. Ingeborg Joa (TV/DJK Hammelburg) 55:43; Männer: 1. Hans Appel (DJK Schweinfurt) 35:59, 2. René Amtmann (TSV Thüngersheim) 37:52, 3. Bernd Dornberger (SV Altenschönbach) 38:57.

    Nordic Walking 5 Runden

    Frauen: 1. Julia Terentiv (FSV Großenseebach) 46:27; Männer: 1. Leon Terentiv (Team Erdinger Alkoholfrei) 33:29.

    Walking 5 Runden

    Frauen: 1. Sabine Wenzke (DJK Schweinfurt) 39:08; Männer: 1. Erich Katzenberger (ZF Sachs Running Team Schweinfurt) 38:15.

    Bearbeitet von Michael Bauer

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!