• aktualisiert:

    FUßBALL: KREISKLASSE 1

    Arnstein wirbelt mit Turbofußball auf Platz zwei

    Waigolshausen und Markt Eisenheim lassen aus dem Spitzen-Sextett Federn. Der TV Obenrdorf verlässt mit seinem Überraschungserfolg das Tabellenende.

    Fußball (PR)

    Kreisklasse Schweinfurt 1
     
    DJK Schwebenr./Schwemm. II – SV Schwanfeld 1:4  
    TSV Theilheim – TSV Ettleben/Werneck 1:2  
    SG Zeuzleben/Stettbach – FC Arnstein 0:5  
    DJK Büchold – SG Wasserlosen/Greßthal 1:3  
    Türkiyemspor Schweinfurt – FC Geldersheim 2:2  
    TV Oberndorf – TSV Waigolshausen 3:0  
    SG Markt Eisenheim – SG Dittelbrunn 1:1  
     
    1. (4.) TSV Ettleben/Werneck 19 12 2 5 54 : 30 38  
    2. (5.) FC Arnstein 17 11 4 2 51 : 26 37  
    3. (1.) TSV Theilheim 18 12 1 5 47 : 28 37  
    4. (2.) DJK Wülfershausen 18 11 3 4 57 : 23 36  
    5. (3.) TSV Waigolshausen 19 11 2 6 42 : 21 35  
    6. (6.) SG Markt Eisenheim 19 10 5 4 48 : 32 35  
    7. (8.) SV Schwanfeld 19 9 2 8 46 : 44 29  
    8. (7.) FC Geldersheim 19 7 6 6 49 : 45 27  
    9. (9.) SG Wasserlosen/Greßthal 18 6 3 9 27 : 38 21  
    10. (10.) SG Dittelbrunn 18 5 4 9 25 : 42 19  
    11. (11.) DJK Büchold 18 5 2 11 20 : 43 17  
    12. (13.) Türkiyemspor Schweinfurt 19 4 4 11 28 : 50 16  
    13. (15.) TV Oberndorf 19 5 1 13 21 : 45 16  
    14. (12.) DJK Schwebenr./Schwemm. II 18 4 3 11 32 : 51 15  
    15. (14.) SG Zeuzleben/Stettbach 18 3 4 11 27 : 56 13  

    SG Zeuzleben/Stettbach – FC Arnstein 0:5 (0:3). Schon im ersten Teil fand der Letzte kein Mittel gegen den Angriffswirbel der Arnsteiner, die in dieser Form ein heißer Titelanwärter sind. Nach 47 Minuten Turbofußball nahm der FCA das Tempo etwas heraus. Trotz Unterzahl nach der Matchstrafe für Jens Vogel schlug sich die SG recht wacker und kassierte nur noch einen Treffer.

    Tore: 0:1 David Machau (18.), 0:2 Max Manger (28.), 0:3 Kevin Peters (43.), 0:4 Fabian Wintzheimer (47.), 0:5 Kevin Peters (71.). Gelb-Rot: Jens Vogel (SG, 64.).

    TV Oberndorf – TSV Waigolshausen 3:0 (1:0). Die zuletzt zwei Mal siegreichen Waigolshauser erlebten auf dem kleinen Oberndorfer Nebenplatz ein kleines Debakel. In keiner Phase nahmen sie das Kampfspiel der zweikampfstarken, giftigen TVO-Elf an. Auch für die TSV-Stürmer gab es kein Durchkommen. Oberndorf trumpfte dagegen mit Konterstärke auf und siegte hochverdient.

    Tore: 1:0 Daniel Endres (26.), 2:0 Daniel Esquibel (67.), 3:0 Alexander Kolm (80.).

    Türkiyemspor Schweinfurt – FC Geldersheim 2:2 (0:2). Murat Akgün rettete Türkiyemspor in letzter Minute einen Punkt. Seine zulange geratene Flanke senkte sich in den Torgiebel. Zuvor blieben gut herausgespielte Großchancen ungenutzt. Schlecht sah die türkische Abwehr bei den Geldersheimer Toren vor der Pause aus. Doch das Akgün-Team kämpfte sich wieder heran.

    Tore: 0:1 Fabio Ehwald (23.), 0:2 Nick Lechner (39.), 1:2 Berfe Ortakaya (47.), 2:2 Murat Akgün (90.).

    SG Markt Eisenheim – SG Dittelbrunn 1:1 (1:1). Auch im dritten Spiel der Frühjahrsrunde erzwang Dittelbrunn eine Punkteteilung. Allerdings mussten die Eisenheimer etliche Stammkräfte ersetzen und blieben klar unter ihren Möglichkeiten. SG-Torschütze Jonas Wunder hatte noch eine dicke Chance (82.) und SG-Torhüter Marcel Greubel hielt den Punkt fest.

    Tore: 1:0 Mario Hedrich (22.), 1:1 Jonas Wunder (48.).

    DJK Schwebenried/Schwemmelsbach II – SV Schwanfeld 1:4 (1:0). Mit einem furiosen Finish sicherten sich die Schwanfelder noch drei Punkte. Sie waren zwar die spielerisch bessere Elf, konnten sich aber lange nicht gegen zehn DJKler durchsetzen. So sah es nach einem 1:1 aus, ehe Pascal Theiss mit dem 1:2 (82.) die turbulente Schlussphase eröffnete. Die DJK scheiterte knapp am Ausgleich, ehe mit Konterangriffen gegen offene Gastgeber Theiss und Marco Forner alles klar machten.

    Tore: 1:0 Jan Ludwig (36.), 1:1 Daniel Kröning (48.), 1:2 Pascal Theiss (82.), 1:3 Marco Forner (86.), 1:4 Pascal Theiss (88.). Gelb-Rot: Vincenz Hofmann (36.).

    DJK Büchold – SG Wasserlosen/Greßthal 1:3 (0:2). Enorm kampfstark kaufte die SG den Bücholdern den Schneid ab und landete einen ungefährdeten Sieg. Die enttäuschenden Platzherren kamen erst in der Nachspielzeit zum Torerfolg.

    Tore: 0:1 Fabian Willacker (15.), 0:2, 0:3 Sebastian Manger (38., 89.), 1:3 Florian Gehrig (90.+2).

    Bearbeitet von Michael Bauer

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!