• aktualisiert:

    EISHOCKEY: LANDESLIGA GRUPPE 1

    ERV will noch einmal testen

    Zum Abschluss der Vorrunde tritt Schweinfurt in Freising an. Sportlich gibt es nichts mehr zu gewinnen, da die Mighty Dogs als Teilnehmer der Aufstiegsrunde feststehen.

    SE Freising – ERV Schweinfurt (Sonntag, 18 Uhr)

    Zum Abschluss der Vorrunde tritt der ERV Schweinfurt in Freising an. Sportlich gibt es nichts mehr zu gewinnen, da die Mighty Dogs ja bereits als Teilnehmer der Aufstiegsrunde feststehen. Auch eine bessere Platzierung scheint aufgrund der übrigen Paarungen unwahrscheinlich. Dennoch erwartet Trainer Zdenek Vanc von seinem Team volle Konzentration: „Ich will keinen Zirkus sehen. Wir wollen defensiv hundertprozentig sicher stehen und vorne viele Tore schießen und Spaß haben.“ Es gehe darum, sich ein gutes Gefühl für den Auftakt der Aufstiegsrunde am Freitag zu holen. Wer dann der Gegner sein wird, entscheidet sich am Montag nach den endgültigen Platzierungen. „Stand jetzt würden wir auswärts in Buchloe antreten“, so Vorstandsmitglied Stefan Greier. Für den letzten „Test“, wie Vanc das Spiel in Freising sieht, stehen dem Trainer fast alle Spieler zur Verfügung. „Simon Knaup hat diese Woche mit dem Training ausgesetzt, wird aber mitfahren.“

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!