• aktualisiert:

    EISHOCKEY: LANDESLIGA GRUPPE 1

    Benefiz-Event zu Gunsten Krepelkas

    Gastgeber Freising spendet die Eintrittsgelder zugunsten des im ersten Spiel verunglückten Haßfurters. Sportlich will der ESV beim Wiederholungstermin Platz zwei sichern.

    SE Freising – ESC Haßfurt (Freitag, 20.15 Uhr)

    Es war ein Schock: Als Petr Krepelka am 15. Oktober 2017 bei einem Angriff im Auswärtsspiel der Haßfurter in Freising vor dem Tor ins Straucheln geriet, mit voller Wucht in die Bande knallte und regungslos liegen blieb, herrschte blankes Entsetzen. Knapp drei Monate später, ist der sofort notoperierte und lange im künstlichen Koma liegende Tscheche nach einem Bruch des fünften Halswirbels zwar weiterhin im Murnauer Unfallkrankenhaus. Doch es gehe etwas bergauf, wie Haßfurts Trainer Martin Reichert vor dem Wiederholungsspiel am Freitagabend sagt. Und auch wenn Krepelka beim Spiel des Spitzenreiters beim Siebten nicht dabei ist, steht er aufgrund der Solidarität der Freisinger im Mittelpunkt. Sie machen die Begegnung zu einem Benefiz-Event zugunsten des 22-Jährigen. Sämtliche Eintrittsgelder fließen in einen Topf für Petr Krepelka, ebenso ein Euro von jedem verkauften Bier. Aus sportlicher Sicht geht es für die „Hawks“ um die Verteidigung von Platz zwei.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!