• aktualisiert:

    KORBBALL: LANDESLIGA J15

    TSV Ettleben erwischt schwarzen Tag

    Jugend-15-Korbballerinnen verlieren zwei von drei Spielen und die Bayerische damit aus den Augen.

    Korbball (MIMÜ

    Jugend 15 Landesliga Nord Halle
     
    TSV Ettleben – SV Schraudenbach 4:9  
    TSV Heidenfeld – Spvgg Hambach 4:7  
    TSV Bergrheinfeld – SV Schraudenbach 8:5  
    TSV Ettleben – Spvgg Hambach 2:9  
    TSV Heidenfeld – SV Schraudenbach 6:5  
    TSV Bergrheinfeld – Spvgg Hambach 4:5  
    TSV Heidenfeld – TSV Ettleben 3:6  
     
    1. (1.) Spvgg Hambach 16 14 1 1 129 : 62 43  
    2. (2.) TSV Bergrheinfeld 13 9 2 2 86 : 61 29  
    3. (3.) SV Schraudenbach 16 9 0 7 101 : 86 27  
    4. (4.) TSV Ettleben 14 8 1 5 70 : 62 25  
    5. (5.) TSV Heidenfeld 16 6 2 8 87 : 98 20  
    6. (6.) TSV Essleben 16 5 1 10 87 : 109 16  
    7. (7.) TSC Zeuzleben 13 4 1 8 62 : 85 13  
    8. (8.) DJK Maibach 13 4 0 9 86 : 103 12  
    9. (9.) Spvgg Untersteinbach 13 1 2 10 45 : 87 5  

    Körbe – Hambach: Lena Simons 10, Talia Neugebauer 6, Alisa Ziegler 3, Leonora Fetahu 1, Lea Geyer 1; Heidenfeld: Jule Wolf 7, Dana Horn 5, Nele Endres 1; Ettleben: Sophia Janiella 2, Antonia Sauer 1, Lena Günther 1, Hannah Krispin 1, Nele Schmelzing 1, Pauline Walter 4, Leonie Vollert 2; Ettleben, Bergrheinfeld, Schraudenbach: nicht gemeldet.

    TSV Ettleben – SV Schraudenbach 4:9 (2:4). Schraudenbach ging in Führung, Ettleben konnte antworten. Durch einen Vier- und zwei Sechs-Meter legte Schraudenbach erneut vor. In der zweiten Halbzeit kam Ettleben nicht besser ins Spiel.

    TSV Heidenfeld – SpVgg Hambach 4:7 (1:6). Nach unkonzentrierten Korbwürfen zu Beginn brachte Hambach das Spiel immer besser unter Kontrolle und konnte bis zur Pause eine beruhigende Führung erzielen. Zahlreiche Ballverluste brachten in der zweiten Halbzeit die Heidenfelder noch einmal etwas ins Spiel, das 7:4 in der vorletzten Spielminute bedeutete aber die Entscheidung.

    TSV Bergrheinfeld – SV Schraudenbach 8:5 (4:0). Vor der Pause sah der TSV schon wie der sichere Sieger aus, doch nach dem Wechsel raffte sich Schraudenbach noch einmal auf und sorgte zumindest für ein wenig Spannung.

    TSV Ettleben – SpVgg Hambach 2:9 (1:5). Ettleben ging nach 15 Sekunden in Führung, Hambach glich kurz darauf aus. Druckvolles und technisch versiertes Spiel, mehrfach abgeschlossen mit sehenswerten Distanzwürfen durch die überragende Lena Simons (sechs Körbe) brachten der SpVgg einen klaren Sieg. Es war ein schwarzer Samstag für Ettleben, das damit wohl alle Chancen auf die bayerische Meisterschaft verspielt hat.

    TSV Heidenfeld – SV Schraudenbach 6:5 (3:4). Die bessere Spielanlage zeigten vor allem in der ersten Halbzeit die Schraudenbacherinnen, versäumten es aber dabei, ihre klaren Wurfmöglichkeiten zu nutzen. In der zweiten Halbzeit zeigte Heidenfeld besonders in der Abwehr eine starke Leistung und sicherte sich nicht unverdient die Punkte.

    TSV Bergrheinfeld – SpVgg Hambach 4:5 (3:2). Deckungsfehler zu Beginn ermöglichten Bergrheinfeld im Spitzenspiel eine schnelle 2:0-Führung. Diese konnte Hambach ausgleichen, geriet aber kurz vor der Pause wiederum durch einen Deckungsfehler erneut in Rückstand. Das Spiel blieb auch in der zweiten Hälfte hart umkämpft und spannend, bis Lena Simons in der letzten Spielminute mittels Distanzwurf den Siegtreffer für Hambacherinnen erzielte.

    TSV Heidenfeld – TSV Ettleben 3:6 (1:2). In diesem Spiel lief es für Ettleben wieder etwas besser. Man war etwas konzentrierter, verschenkte die Bälle nicht so leichtfertig und hat seine Chancen besser genutzt. Bis zur Halbzeit war die Begegnung dennoch völlig offen, in der zweiten Hälfte aber schwanden bei Heidenfeld sichtlich die Kräfte.

    Bearbeitet von Simon Snaschel

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!