• aktualisiert:

    FUßBALL: LANDESLIGA NORDWEST

    Euerbach bleibt auf dem Boden

    Nach dem starken Saisonstark erwartet Euerbach/Kützberg selbstbewusste Höchberger.

    SV Euerbach/Kützberg – TG Höchberg (Sonntag, 15 Uhr, Euerbach)

    „Wenn mir vor der Runde jemand gesagt hätte, dass wir nach vier Spielen acht Punkte gegen den Abstieg auf dem Konto haben, hätte ich sofort ja gesagt“, zeigt sich Oliver Kröner, Trainer des SV Euerbach/Kützberg (5. Platz/8 Punkte), mit der bisherigen Punkteausbeute durchaus zufrieden. Im gleichen Atemzug drückt er allerdings auch wieder auf die Euphoriebremse: „Wir hatten auch diese Woche eine durchaus sachliche Stimmung im Training. Wir können die bisherigen Erfolge ganz genau einordnen, kennen unsere Baustellen, an denen wir beständig arbeiten. Zudem wissen auch, dass das ein oder andere Quäntchen Glück dazu beigetragen hat, dass wir bis jetzt noch nicht verloren haben.“ Nun kommt die TG Höchberg (3./9) mit der Empfehlung von drei Siegen in Folge nach Euerbach. „ich erwarte eine richtig gute Mannschaft mit sehr viel Selbstvertrauen, die ja auch gegen Schwebenried/Schwemmelsbach nur unglücklich verloren hat“, bewertet Kröner den Gegner als einen durchaus schweren Brocken. Fehlen werden Vladimir Slintchenko (krank) und David Thomas (Rotsperre). Weiter Fragezeichen stehen hinter den Einsätzen der angeschlagenen Lucian Murgoci und Florin Popa.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!