• aktualisiert:

    LEICHTATHLETIK:

    Wetteskind trotzt dem Matsch

    Der eine oder andere Läufer traute am Ostermontagmorgen seinen Augen nicht, als er aus dem Fenster schaute. War das wirklich Schnee? Ja, tatsächlich.

    Verfolgt, aber nicht überholt: Markus Unsleber (TV/DJK Hammelburg, 47) wurde Zweiter hinter Michael Wetteskind (DJK Schw...

    Der eine oder andere Läufer traute am Ostermontagmorgen seinen Augen nicht, als er aus dem Fenster schaute. War das wirklich Schnee? Ja, in Hammelburg war es tatsächlich weiß, aber einem echten Sportler macht das nichts aus. „Ich habe noch bei keinem Osterlauf in so lustige Gesichter gesehen“, amüsierte sich Jörg Jaedicke, der in früheren Jahren immer zum Organisationsteam gehörte.

    An die 170 Läuferinnen und Läufer, darunter auch viele Kinder hielt das schlechte Wetter nicht vom Laufen ab. „Mir macht es richtig Spaß, wenn es matschig ist“, gestand Anna-Lena Klee, die Siegerin der Damen im Hauptlauf nach dem Rennen. In den ersten beiden Kilometern hatte sie etwas kalte Füße, aber dann lief es richtig gut. Mit 42:22 Minuten erreichte sie eine sehr gute Zeit.

    Bei den Männern kam es zu einem Dreikampf zwischen Vorjahressieger Michael Wetteskind (DJK Schweinfurt), Markus Unsleber (TV DJK Hammelburg) und Christoph Oehrlein (Biketeam Calor). Am Ende setzte setzte sich erneut Michael Wetteskind vor Lokalmatador Markus Unsleber in einer Zeit von 34:39 Minuten durch. „Es hat trotz des Wetters richtig Spaß gemacht. Ab Mitte des Rennens war ich richtig locker und konnte mein Rennen laufen“, so der Sieger nach dem Zieleinlauf.

    „Kalt und ekelhaft“, fand Frank Schwehla (LG Karlstadt) das Wetter. Das hinderte ihn aber nicht daran, über die Kurzdistanz von 5,6 Kilometer zu siegen. Bei den Damen hatte dieses Mal Lara Pröschl (SV Würzburg 05) die Nase vorn. Zuvor waren schon die kleinen Häschen dem Osterhasen Theresa Schmitt gefolgt und auch der Lauf über 1,5 Kilometer kam sehr gut an. Insgesamt war es wieder eine sehr gelungene Veranstaltung. „Ich komme sehr gerne hier her“, gestand Anna-Lena Klee (SC Ostheim). Die Tausendfüßler um Cheforganisator Roland Leurer hatten alles wieder bestens organisiert und ließen sich auch von diesem Wetter nicht aus der Ruhe bringen.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!