• aktualisiert:

    FUSSBALL: TESTSPIEL

    Dan trifft zweimal beim Testspielsieg des WFV

    Neuzugang Andreas Bauer als Nachfolger von Stefan Wasser in der Innenverteidigung.

    29 Tage vor dem Start in den zweiten Teil der Saison in der Fußball-Bayernliga bei der SpVgg Bayern Hof feierte der Würzburger FV auf dem heimischen Kunstrasenplatz einen 4:2 (1:2)-Testspielsieg über den FV Lauda. Zur Halbzeit hatte der badische Landesliga-Spitzenreiter allerdings noch mit 2:1 geführt.

    Zur Pause wechselte WFV-Trainer Marc Reitmaier seine Besetzung komplett durch. Unter anderem ging Neuzugang Andreas Bauer, der als Nachfolger von Stefan Wasser als rechter Innenverteidiger aufgelaufen war, wegen Wadenproblemen vom Feld, allerdings droht dem ehemaligen Schweinfurter wohl keine längere Pause. Die elf Neuen schafften dann schließlich die Wende. Die Tore für den WFV erzielten Neuzugang Kevin Röckert (29.), der auf Linksaußen spielte, zweimal Cristian Dan (47., 79.) sowie Paul Obrusnik (49.).

    Unter dem Strich war Reitmaier zufrieden mit dem Auftritt und gönnte seinem Team nach einem intensiven Trainingswochenende zwei Tage Pause. Am Mittwoch steht um 19 Uhr – wiederum auf dem Kunstrasenplatz in der Mainaustraße – der nächste Test für die Blauen gegen Landesligist TSV Unterpleichfeld an.

    Bearbeitet von Ulrich Sommerkorn

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!