• aktualisiert:

    FUßBALL

    Glückliche WFVler feiern die Bezirksmeisterschaft

    Nach einem dramatischen Endspiel gegen den FC Schweinfurt 05 hat sich die U 13 des Würzburger FV in Rottendorf die Bezirksmeisterschaft im Hallenfußball gesichert.

    Nach einem dramatischen Endspiel gegen den FC Schweinfurt 05 hat sich die U 13 des Würzburger FV in Rottendorf die Bezir... Foto: Wolfgang Hellert

    Nach einem dramatischen Endspiel gegen den FC Schweinfurt 05 hat sich die U 13 des Würzburger FV in Rottendorf die Bezirksmeisterschaft im Hallenfußball gesichert. Gleich mit ihrer ersten Chance gingen die Zellerauer im Finale durch Enrico Kowalsky in Führung. Die Schnüdel ließen sich dadurch zwar nicht beirren, hätten an diesem Tag aber wohl noch Stunden spielen können, ohne ein Tor zu erzielen. So blieb es beim 1:0 für die Blauen. „Mehr Glück kann man wohl nicht haben“, sagte WFV-Trainer Julian Herrmann, dessen Team nun am 3. März im mittelfränkischen Weißenburg beim bayerischen Endturnier antreten wird. Über den Erfolg freuten sich: (hinten von links) BFV-Bezirksjugendleiter Wolfgang Hellert, WFV-Trainer Julian Herrmann, Ismael Sterz, Moritz Kirchner, Enrico Kowalsky, Moritz Herbert, Justus Ronge, Luca Werner, Co-Trainer Julian Schneider, Aschaffenburgs Kreisjugendleiter Xaver Rodenhausen, (vorne von links) Sem Gralek, Julian Rummel, Cornelius Maiwald, Maciek Jazwinski, Marlon Schmalz und Nina Schulz.

    Bearbeitet von Carolin Münzel

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!