• aktualisiert:

    FUßBALL: BEZIRKSLIGA WEST, MÄNNER

    Leinach weiter glücklos

    Oliver Pfenning verletzt sich im Spiel gegen Schweinheim an den Bändern.

    Bayern Kitzingen – SC Schwarzach 0:2  
    TuS Frammersbach – SpVgg Hösbach-Bahnhof 4:2  
    TSV Neuhütten/Wiesthal – TSV Uettingen 6:1  
    BSC Schweinheim – FC Leinach 3:0  
    FG Marktbreit/Martinsheim – FV Karlstadt 0:4  
    TuS Leider – FC Viktoria Kahl abg.  
    TSV Rottendorf – DJK Hain abg.  
    TSV Keilberg – SV Vatan Spor Aschaffenburg abg.  

     

     

    1. (1.) SV Vatan Spor Aschaffenburg 15 10 3 2 45 : 23 33  
    2. (2.) FC Viktoria Kahl 15 10 3 2 31 : 14 33  
    3. (3.) TuS Leider 14 9 2 3 38 : 15 29  
    4. (5.) FV Karlstadt 15 8 4 3 30 : 14 28  
    5. (6.) BSC Schweinheim 16 8 3 5 32 : 25 27  
    6. (4.) TSV Rottendorf 15 8 2 5 30 : 16 26  
    7. (9.) TSV Neuhütten/Wiesthal 15 7 1 7 27 : 23 22  
    8. (7.) SpVgg Hösbach-Bahnhof 15 7 1 7 29 : 31 22  
    9. (11.) TuS Frammersbach 13 6 2 5 24 : 20 20  
    10. (8.) TSV Uettingen 14 6 2 6 23 : 25 20  
    11. (10.) DJK Hain 13 6 1 6 18 : 20 19  
    12. (12.) FG Marktbreit/Martinsheim 15 5 2 8 21 : 32 17  
    13. (13.) TSV Keilberg 14 4 2 8 21 : 27 14  
    14. (15.) SC Schwarzach 16 3 3 10 17 : 40 12  
    15. (14.) FC Leinach 15 2 4 9 20 : 38 10  
    16. (16.) Bayern Kitzingen 16 1 1 14 10 : 53 4  

     

    BSC Schweinheim – FC Leinach 3:0 (2:0).

    Kein Licht am Ende des Tunnels für Leinach. Die ersatzgeschwächte Elf von Trainer Karsten Geißner unterlag in Schweinheim mit 3:0 und steckt weiter im Tabellenkeller fest. Noch dazu verletzte sich mit Oliver Pfenning ein wichtiger Spieler. „Wir sind wieder denkbar schlecht in die Partie gekommen“, sagte Geißner mit blick auf den frühen Rückstand nach einem Freistoß (2.). Mangelndes Selbstvertrauen hinderte sein Team, das nicht in der Lage war, die Ausfälle von drei Stammspielern zu kompensieren, daran, seine Chancen zu nutzen. Bis zur Winterpause bleiben dem FC noch drei Heimspiele, um Punkte zu sammeln.

    Tore: 1:0 Ugur Öner (2.), 2:0 Christian Weber (31.), 3:0 Gürkan Tastan (63.).

     

    TSV Neuhütten-Wiesthal – TSV Uettingen 6:1 (2:1).

    Der Partie vorausgegangen war angesichts der Witterungsverhältnisse eine lange Diskussion mit dem Unparteiischen Lorenz Kuger, der das Spiel aber schließlich anpfiff. Die hochmotivierten Gastgeber ließen den Gästen kaum eine Chance. Bereits in der ersten Minute lagen sie nach einem Volley-Schuss von Marc Pimpertz mit 1:0 vorne. Nachdem Christian Huth auf 2:0 erhöht hatte, gelang den Gästen mit ihrem ersten Torschuss, einem Schlenzer von Jens Leibold, der überraschende Anschlusstreffer. Spätestens nach dem Platzverweis für Manuel Bachmann (73.) war von den Gästen kaum noch etwas zu sehen.

    Tore: 1:0 Marc Pimpertz (1.), 2:0 Christian Huth (21.), 2:1 Jens Leibold (28.), 3:1 Huth (70.), 4:1 Felix Schanbacher (75., Foulelfmeter), 5:1 Huth (82.), 6:1 Marcel Steigerwald (86.).

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!