• aktualisiert:

    FUßBALL: DRITTE LIGA

    Müller bleibt trotz Zweitliga-Angebot

    Die Würzburger Kickers fliegen an diesem Donnerstag zum Trainingslager nach Spanien. Winter-Transfers sind möglich aber nicht zwingend nötig.

    Foto: Frank Scheuring (foto2press)

    Die Pause dauerte 19 Tage. Zeit genug sich nach dem 2:0-Sieg gegen Meppen, dem sechsten Dreier in Serie, auszuruhen. Da kann man nach den Feiertagen auch mal etwas früher aufstehen. Um halbfünf in der Früh geht es für die Drittliga-Fußballer des FC Würzburger Kickers an diesem Donnerstag los – mit dem Bus nach Düsseldorf. Aus dem Rheinland starten die Kickers mit dem Flieger nach Alicante. Kurz nach 13 Uhr soll der Drittliga-Tross in Spanien landen.

    120 Straßenkilometer in Richtung Süden sind es vom Flughafen schließlich noch nach La Manga del Mar Menor. An der Costa Calida, der „Heißen Küste“, steht für die Rothosen am Abend die erste Trainingseinheit des Jahres 2018 auf dem Programm. Trainer Michael Schiele hat Wort gehalten. Er hatte seiner Mannschaft versprochen, bei entsprechenden Ergebnissen vor der Winterpause, auf einen Trainingsaufgalopp in heimischen Gefilden zu verzichten.

    Müller will Vertrag erfüllen

    Schiele war zuletzt mit seinem Team offensichtlich zufrieden und warum sollte er dann auch an diesem allzu viel verändern? Personalwechsel im Winter sind möglich aber nicht zwingend nötig. Wenn denn nicht ein Kickers-Leistungsträger von sich aus um eine Freigabe bittet und die Kickers ins Grübeln kommen, weil sie bei einem auslaufenden Vertrag im kommenden Sommer keine Ablöse mehr kassieren können. Felix Müller, in den letzten erfolgreichen Wochen auffälligster Kickers-Offensivakteur, wäre ein Kandidat für einen solchen Deal. Schließlich hat der 24-Jährige, in dieser Saison bereits mit drei Toren und sechs Torvorlagen, längst auch das Interesse höherklassiger Klubs auf sich gezogen. Zwei konkrete Angebote von Zweitligisten gibt es, eines bereits für die Rückrunde. Nach Informationen dieser Redaktion will Müller seinen Vertrag bei den Rothosen aber erfüllen. Wie die Würzburger Karten beim Poker über eine Verlängerung des Kontrakts sind, das wird auch von der sportlichen Entwicklung in der Rückrunde abhängen.

    Doch auch Akteure, die zuletzt bei den Kickers keine Berücksichtigung fanden, gehören zu den Wechselkandidaten. „Ich pflege da eine offene Kommunikation. Die Spieler wissen, wie ihre Chancen stehen“, sagt Trainer Schiele, der ein Auge auf mögliche Verstärkungen geworfen hat. Womöglich sei sogar ein Testspieler in Spanien dabei. Ein weiterer Torwart steht auf der Wunschliste des Trainers weit oben. Man habe einige Spieler im Blick, dringenden Handlungsbedarf gebe es aber nicht. „Wir wollen durch weitere Verpflichtungen auch nicht die Tür für unsere Nachwuchsspieler zumachen“, sagt Schiele. Immerhin fünf Akteure aus U 23 und U19 sind in La Manga testweise dabei: Torwart Maximilian Humpenöder sowie Leonard Langhans und Onur Ünlücifci, Nico Wagner und Maximilian Breunig. Fehlen wird aus dem Drittliga-Kader lediglich Hendrik Hansen. Den Verteidiger plagt seit der Sommervorbereitung eine Fußverletzung. Er absolviert in Deutschland eine Reha.

    VfB Stuttgart in der Nachbarschaft

    Der „La Manga Club“ eine weitläufige Ferienanlage mit Golf- und Fußballplätzen und sogar einem eigenen kleinen Stadion ist dieser Tage ein Marktplatz für die Fußballszene. In der Appartementanlage „Las Lomas“ werden die Kickers dort bis zum 14. Januar Quartier beziehen. Gleich nebenan schläft Erstligist VfB Stuttgart. Auch Zweitligist Holstein Kiel bereitet sich im „La Manga Club“ auf die Restsaison vor, ebenso wie die niederländischen Erstligisten SC Heerenveen und FC Utrecht. Das Team um Ex-Bayern-Akteur Edson Braafheid ist auch einer der Kickers-Testspielgegner während der Tage in Spanien. Am Sonntag (16 Uhr, Live-Ticker auf www.mainpost.de) trifft das Schiele-Team auf Utrecht. Zum zweiten Test geht es dann ins 40 Kilometer entfernte San Pedro del Pinatar. Dort ist am Freitag, 12. Januar, Zweitligist Darmstadt 98 Gegner der Rothosen.

    Live-Blog aus La Manga

    Dicht dran an den Kickers während ihres Wintertrainingslagers sind Sie mit unserem Live-Blog im Internet. Wir berichten vom 4. bis zum 14. Januar mit vielen Videos und Fotos über die Vorbereitung der Rothosen.
    Bearbeitet von Frank Kranewitter

    Weitere Artikel

    Kommentare (3)

    Kommentar Verfassen

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!