• aktualisiert:

    FUßBALL

    Rot schlägt Blau bei der Stadtmeisterschaft

    Nach einem heiß umkämpften Spiel gegen den Stadtrivalen Würzburger SV hat sich die U 15 des FC Würzburger Kickers die Stadtmeisterschaft im Hallenfußball gesichert.

    Derbys sind in jeder Altersklasse etwas besonderes. Nach einem heiß umkämpften Spiel gegen den Stadtrivalen Würzburger S... Foto: Foto:Hermann Baatz

    Derbys sind in jeder Altersklasse etwas besonderes. Nach einem heiß umkämpften Spiel gegen den Stadtrivalen Würzburger SV hat sich die U 15 des FC Würzburger Kickers die Stadtmeisterschaft im Hallenfußball gesichert. Die Roten schlugen die Blauen im Finale mit 2:1 Sieg. Bei dem Turnier in der voll besetzten Heuchelhofhalle ging es über weite Teile sehr hitzig zu, stellten doch die Würzburger Kickers mit drei und der Würzburger FV mit zwei Mannschaften alleine die Hälfte des aus zehn Mannschaften bestehenden Teilnehmerfeldes. Das junge Team des Ausrichters SV Heidingsfeld sicherte sich im kleinen Finale mit einem Sieg über den Würzburger FV II den dritten Platz. Über ihren Erfolg in der Halle freuten sich: (hinten von links) Betreuer Martin Leiner, Jonas Münzberg, Bastian Krämer, Nik Hofrichter, Denis Rodenko, Christian Kuhn, Noah Vasilev, Luis Zehnter, Trainer Andreas Süßmeier, (vorne von links) Laurin Thein, Felix Wolf, Alexander Cernis, Leon Spillner, Julian Schloßnagel, Nikolas Petzolt und Valentin Mikuletz.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!