• aktualisiert:

    Fußball: Dritte Liga / Extraklase Polen

    Soriano trifft für Kielce

    Der Ex-Stürmer der Würzburger Kickers schießt im polnischen Pokal sein erstes Tor für seinen neuen Klub. Die Kickers gehen aber weiter davon aus, dass Soriano bei ihnen einen gültigen Vertrag hat.

    Bei den Würzburger Kickers war er zum Start in die neue Saison nicht aufgetaucht, fehlte auch danach. Wochenlang war nicht klar, wo er spielen würde. Das tut Stürmer Elia Soriano nun in Polen – und hat am Donnerstag für seinen neuen Klub Korona Kielce prompt seinen ersten Treffer im zweiten Spiel geschossen. Der Deutsch-Italiener besorgte im Pokalspiel bei Zaglebie Sosnowiec in der Verlängerung das 1:0 für Kielce, das am Ende die Partie mit 2:1 für sich entscheiden konnte.

    Der polnische Erstligist hat mit dem Einsatz von Soriano, der bereits am Montag beim 0:0 bei Arka Gdyniain in der Extraklasa nach 68 Minuten eingewechselt worden war, in dieser Woche also Fakten geschaffen. Denn Kielce geht davon aus, dass Soriano in Würzburg kein gültiges Arbeitspapier mehr besitzt und hat den Stürmer ablösefrei unter Vertrag genommen.

    Aus Sicht der Würzburger Kickers ist das Thema Vereinswechsel aber noch nicht erledigt. Die Rothosen gehen weiter davon aus, dass Soriano bei ihnen einen gültigen Vertrag besitzt und haben in der Angelegenheit die Fifa eingeschaltet.

    Alles zum FC Würzburger Kickers erfahren Sie stets aktuell unter mainpost.de/kickers


     

    Weitere Artikel

    Kommentare (1)

    Kommentar Verfassen

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!