• aktualisiert:

    FUSSBALL: LANDESLIGA NORDWEST

    Höchberg versaut Unterpleichfeld den Saisonstart

    Rührige Redelberger-Elf verliert nach früher Führung zu Hause noch mit 1:2 gegen die Kracken

    Hiergeblieben: Der Höchberger Julian Hippacher (rechts) hindert den Unterpleichfelder Andreas Flockerzi, an den Ball zu ... Foto: A. Rausch

    TSV Unterpleichfeld – TG Höchberg 1:2 (1:1)

    Merklich angefressen schlichen die Spieler des TSV Unterpleichfeld nach der 1:2-Niederlage gegen die TG Höchberg vom Rasen. Eigentlich waren die Schützlinge von Trainer Thomas Redelberger guter Dinge gewesen, mit einem Heimsieg gegen den Landkreisrivalen in die neue Saison starten zu können. Doch die Kracken machten den Gastgebern einen dicken Strich durch die Rechnung.

    Dabei hatte die Begegnung für die Redelberger-Elf, bei denen die Neuzugänge Ulrich Scheidel und Kevin Dees die Offensive lenken sollten, vielversprechend begonnen. Zwar erwischten die aktiveren Höchberger den besseren Start, das Tor erzielten jedoch die Unterpleichfelder. Julian Hippacher hatte André Schmitt regelwidrig im Strafraum gestoppt, Nikos Bude den fälligen Strafstoß souverän verwandelt. Doch die Turngemeinde ließ sich dadurch keineswegs aus dem Konzept bringen, schüttelte sich kurz und nutzte ihrerseits die nächstbeste Gelegenheit zum Ausgleich: Alexander Priesnitz traf aus rund 20 Metern nach einer zu kurz abgewehrten Ecke zum 1:1. Julian Geiger hatte wenig später sogar die Chance zu erhöhen, sein Schuss landete jedoch am Außennetz. Erst in der Schlussphase der ersten Hälfte kontrollierten die Hausherren mehr und mehr das Geschehen.

    Torraumszenen blieben allerdings Mangelware. Auch nach dem Seitenwechsel spielten die Unterpleichfelder gefälliger, ließen sich aber nach einem feinen Schnittstellenball auf Tobias Riedner düpieren. Zwar parierte TSV-Schlussmann Stefan Kraus im ersten Versuch, bei Geigers Lupfer war er dann aber machtlos. So lagen die Blauen plötzlich überraschend zurück und suchten in der Folge nach der Antwort. Doch immer wieder bissen sich Schmitt und Co. an der TGH-Deckung die Zähne aus. Lediglich Julian Horns Freistoß und Dees' Distanzschuss, den Dominik Daxhammer sehenswert hielt, sorgten für ein Raunen im Publikum. So blieb es am Ende beim knappen Erfolg der Gäste.

    „Unterpleichfeld hat unglaubliche Qualität, aber wir haben sehr gut als Team gearbeitet und so nicht unverdient gewonnen“, freute sich Höchbergs Coach Thomas Kaiser über den Sieg. Sein Gegenüber Thomas Redelbeger hingegen haderte mit den Gegentreffern, war aber mit der kämpferischen Einstellung seiner Mannschaft zufrieden.

    Unterpleichfeld: Kraus – Wagner, Weisensel (60. Haas), Oßwald, Schmitt, Vollmuth, Bude, Horn (85. Hatcher), Flockerzi, Scheidel (67. Göbel), Dees.

    Höchberg: Daxhammer – Grünewald, Bergmann, Unger (79. Schmid), Römer (27. Geiger), Riedner, Hippacher, Schiebel, Priesnitz, Schmitt, Ettinger (85. Riebe).

    Schiedsrichter: Ehwald (Geldersheim).

    Zuschauer: 120.

    Tore: 1:0 Bude (11., Foulelfmeter), 1:1 Priesnitz (23.), 1:2 Geiger (52.).

    Rot: Bude (90., Unterpleichfeld; grobes Foulspiel).

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!