• aktualisiert:

    UETTINGEN / MÜNCHEN

    Germany's next Topmodel: Sabine Fischer beim Haute Couture-Schach

    Videodreh statt Fotoshooting und Schach statt Walk: Die Uettingerin kämpft in der nächsten Folge Germany's next Topmodel um den Einzug in die Top Ten.

    Germany's next Topmodel, Staffel 12, 2017 Thomas Hayo, Serlina, Lynn, Maja, Sabine und Celine Foto: ProSieben/Micah Smith

    In der zehnten Folge von Germany's next Topmodel geht es für Sabine Fischer aus Uettingen (Lkr. Würzburg) und die anderen Kandidatinnen um den Einzug in die Top Ten. Dafür müssen die Mädchen dieses Mal auch ihre schauspielerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen.

    Statt des üblichen Fotoshootings erwartet die Nachwuchsmodels am Donnerstag um 20.15 Uhr auf Pro Sieben ein Videodreh. Das Motto: Gangster-Braut. Nicht unbedingt das, was man der süßen Sabine so richtig abnimmt. In Leder und mit wilden Perücken sollen Heidi Klums Mädchen spielen, dass sie eine Bank ausgeraubt haben. Ihr Partner: Schauspieler und Model Shaun Ross als etwas speckiger Biker mit weißblondem Irokesen. Doch bei so mancher Kandidatin scheitert es schon an den fünf Zeilen englischem Text.

    Auch der Entscheidungswalk sieht dieses Mal etwas anders aus. Team Schwarz mit Coach Thomas Hayo und Team Weiß von Michael Michalsky treten auf einem großen Schachbrett beim Haute Couture-Schach gegeneinander an. Neu ist: Die Mädchen müssen vor allen Beteiligten sagen, wen sie nicht in die Top Ten mitnehmen würden. Wen Sabine nominiert und ob auch ihr Name fällt, verraten wir Ihnen am späten Donnerstagabend auf  mainpost.de .

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)


    Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de?
    Dann jetzt gleich hier registrieren.