• aktualisiert:

    Zwischenstopps bei Google-Maps-Routen einfügen

    Eine Reiseroute lässt sich einfach per Google Maps erstellen. Wer noch ein paar Abstecher einplanen will, kann Zwischenziele hinzufügen. Das geht so:

    Nutzer von Google Maps können Zwischenstopps zu ihrer Route hinzufügen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

    Berlin (dpa/tmn) - Ob am Desktop-Browser beim Planen oder in der Smartphone-App zur Navigation: Wer sich von Google Maps eine Route anzeigen lässt, kann praktischerweise auch von ihr abweichen - geplant und kontrolliert versteht sich. Dazu lassen sich beliebig viele Zwischenstopps einfügen.

    Etwa wenn man bei Besorgungen in einer fremden Stadt die Einkaufsziele nacheinander abklappern will oder auf dem Weg in den Urlaub noch einen Abstecher zu Freunden machen möchte.

    Im Browser steht die Option „Reiseziel hinzufügen” mit einem eingekreisten Plus-Symbol unterm Zielort. Bei der Maps-App taucht die Option auf, wenn man oben rechts auf die drei Punkte klickt.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)


    Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de?
    Dann jetzt gleich hier registrieren.