• aktualisiert:

    WÜRZBURG

    Hexe Lilli muss Weihnachten retten

    Weil der kleine Bruder nervt, holt Lilli mit Zauberkraft Knecht Ruprecht herbei. Das hat Folgen für die Kinder der ganzen Stadt. Kriegt Lilli das wieder hin?

    Hexe Lilli und der Weihnachtsmann Foto: Universum, dpa

    Eigentlich hat Lilli ihren jüngeren Bruder Leon sehr gerne, aber der kann schon eine echte Nervensäge sein. In der festlichen Zeit käme eine Begegnung mit Knecht Ruprecht samt seiner Rute gerade recht. Lilli schlägt ihr Zauberbuch auf und ruft Knecht Ruprecht (Jürgen Vogel) herbei. Der kommt direkt aus einem mittelalterlichen Verlies ins festlich geschmückte Deutschland und blickt zunächst durch die Augen eines sympathischen Kindskopfes auf das Geschehen.

    Doch schnell bemerkt er, dass dieses Weihnachten nicht mehr das alte ist. Kinder bekommen riesige Geschenke, obwohl sie gar nicht artig waren. Und sie bringen ihm keinen Respekt entgegen. Dagegen muss Knecht Ruprecht etwas unternehmen. Die Kinder der Stadt beginnen zu verschwinden . . .

    „Hexe Lilli rettet Weihnachten“ ist ein spannender und humorvoller Film, der auch Denkanstöße liefert. So wird im Umfeld einer muslimischen Freundin Lillis heftig darüber diskutiert, ob man sich den Traditionen der Wahlheimat anschließen soll. Auch Sinn und Unsinn des Schenkens werden kritisch hinterfragt. Und das ohne erhobenen Zeigefinger.

    Jürgen Vogel darf als Knecht Ruprecht herrlich auf den Putz hauen und Michael Mittermeiers markante Stimme steckt wieder hinter dem Hausdrachen Hektor. Hedda Erlebach, die im dritten Kinoabenteuer der Kinderbuchheldin erstmals die Titelfigur spielt, ist eine tolle Nachwuchshexe. Kindern wird die Show gefallen und erwachsene Begleiter werden sich nicht langweilen: • • • • ο

    Cinemaxx Würzburg, Cineworld im Mainfrankenpark, Filmwelt und Weltbio Schweinfurt, Universum Bad Kissingen (FSK ab 0)

    Von unserem Mitarbeiter André Wesche

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!