• aktualisiert:

    Unterhalb der Gürtellinie

    Zu den Artikeln „Veitshöchheimer Paukenschläge“, zum Standpunkt „Fastnacht darf vieles, aber nicht alles“ (5.2.) und zur Kritik an der Sendung „Fastnacht in Franken“:

    Ich habe, glaube ich, Humor, aber: Die ausgestrahlte Sendung in BR 3 war bei zwei Beiträgen unterhalb der Gürtellinie, absolut beleidigend und keinesfalls humorvoll und hätte deshalb so nicht gesendet werden dürfen. Die Verantwortlichen beim Faschingsverband Franken hätten dies in dieser Form auch nicht so genehmigen sollen. Die Oberpfälzer Kapelle hat die Ehefrau des französischen Staatsoberhauptes massiv beleidigt, desgleichen die Amorbacher Gruppe den Berufsstand der katholischen Priester, und damit alle gläubigen Katholiken, und zwar sowohl in der Kostümwahl wie auch in Worten. Respekt vor Religionen, Glaubensgemeinschaften und so weiter gebietet auch im Fasching der Anstand. Das Dargebotene allerdings hatte nichts mehr mit Humor, Pressefreiheit beziehungsweise freier Meinungsäußerung zu tun.

    Klaus Mergenthaler, 97076 Würzburg

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!