• aktualisiert:

    FUßBALL: RELEGATION ZUR KREISKLASSE

    Reinhart rettet Rottenbauer

    Auf und davon: Rottenbauers George Robinson (vorne) enteilt Robin Jarrath vom FVgg Bayern Kitzingen II. Foto: Alexander Rausch

    Mit Hängen und Würgen hat sich der TSV Rottenbauer in der Kreisklasse gehalten und die Reserve Bayern Kitzingens mit 2:1 (1:1) in die Knie gezwungen. Trotz Überlegenheit mussten die Schwarz-Gelben vor allem in der Schlussphase mächtig zittern. Doch Spielertrainer Jochen Reinhart hielt seine Elf in der Liga.

    Von Beginn an versuchten die Rottenbauerer, die glücklich in die Relegation gerutscht waren, ihrem Kreisklassen-Status gerecht zu werden. Der Ball lief gut durch die eigenen Reihen. Die jungen Bayern waren stets einen Schritt zu spät. Nur zum Abschluss kam der TSV nicht, was sich rächte, als Jermaine Brandtner eiskalt verwertete. Die Spielrichtung änderte sich aber nicht. Tim Schneider scheiterte zweimal knapp ebenso wie George Robinson. Erst Routinier Christian Deppner glich kurz vor dem Seitenwechsel verdientermaßen aus. „Die erste Hälfte hat mir sehr gut gefallen. Wir hatten die Partie im Griff und haben ansehnlich Fußball gespielt“, war Reinhart zufrieden.

    Auch nach dem Seitenwechsel waren es die Schwarz-Gelben, die besser starteten – und sich belohnten, als Dominik Deckert die Partie mit einem Schuss aus acht Metern drehte. Rottenbauer schien auf dem besten Weg, in der Kreisklasse zu bleiben. Von der Bayern-Reserve kam lange nichts. Dass der TSV letztlich in der Liga blieb, hatten sie ihrem Schlussmann zu verdanken. Denn Reinhart rettete sowohl gegen Tim Kressmann als auch gegen Brandtner. Zuvor hatte Florian Kieser einen Freistoß ganz knapp über den Balken gejagt. „Wir hatten am Ende schon Glück. Aber ich bin heilfroh, dass wir es geschafft haben“, freute sich Reinhart.

    Die Statistik des Spiels

    Fußball: Relegation zur Kreisklasse TSV Rottenbauer – FVgg Bayern Kitzingen II 2:1 (1:1)

    Rottenbauer: Reinhart – Kreisz, Weisenberger, Sopp, Deckert – Braun – Meigen, Robinson, Kroker, Schneider, Deppner; eingewechselt: Preisendörfer, Rügamer, Zänglein.

    Kitzingen: Wald – Jarrath, Kressmenn, Lambrecht, Donaldson – Kieser, Kehrer – Rumpel, De Luca, Lutsch – Brandtner; eingewechselt: Luckert, Wirth, Wolf

    Schiedsrichter: Büdel (Frammersbach).

    Zuschauer: 352 (in Lengfeld).

    Tore: 0:1 Jermaine Brandtner (12.), 1:1 Christian Deppner (42.), 2:1 Dominik Deckert (56.).

    Videos
      Weitere Artikel
      Fotos