• aktualisiert:

    WÜRZBURG / RETZBACH

    Frau im Zug sexuell belästigt

    Ein 31-Jähriger hat am Samstag eine junge Frau im Hauptbahnhof Würzburg sowie danach in einer Regionalbahn sexuell belästigt und beleidigt. Als schließlich die Bundespolizei gerufen wurde, floh der Mann in Retzbach aus dem Zug und konnte nach eingeleiteter Fahndung von Bundespolizisten am Mainufer gestellt werden.

    Am Samstagabend bedrängte der angetrunkene 31-Jähriger eine junge Frau im Hauptbahnhof Würzburg. Er ging dabei soweit, dass er die 22-Jährige gegen ihren Willen umarmte und auf die Wange küsste. Die Karlstädterin konnte sich schließlich aus den Fängen des ihr unbekannten Mannes befreien und stieg in eine Regionalbahn nach Karlstadt. Der 31-Jährige aus dem Landkreis Main-Spessart ließ jedoch nicht von seinem Opfer ab und verfolgte die junge Frau in den Zug, wo er sie weiter belästigte. Als seine „Avancen“ keinen Erfolg brachten, beleidigte er die Frau grob und flüchtete schließlich in Retzbach aus dem Zug.

    Die verständigte Bundespolizei fahndete mit mehren Streifen nach dem Mann und konnte ihn schließlich am Mainufer stellen. Ihn erwartet jetzt eine Strafanzeige.

    hr