• aktualisiert:

    Leipzig

    Rezept für gegrillte Zucchini-Spieße

    Gegrillte Zucchini-Spieße
    Die Zucchinischeiben werden mit Mozarella und getrockneten Tomaten belegt, dann aufgerollt und schließlich auf Holzspießchen fixiert. Foto: Aileen Kapitza/www.minzgruen.com

    Grillsaison ist auch Gemüsesaison! Allerdings müssen die frisch geernteten Highlights aus dem Garten nicht nur als Beilage im Salat landen. Auf Spieße gesteckt, lässt sich knackiges Gemüse mit frischen Kräutern nach Lust und Laune kombinieren.

    Mit diesem Rezept für gegrillte Zucchinispieße gefüllt mit getrockneten Tomaten, Käse und italienischen Kräutern kommen nicht nur Vegetarier voll auf ihre Kosten. Zudem lassen sie sich ideal und schnell vorbereiten und je nach Saison auch zusätzlich mit Rucola füllen.

    Zutaten für etwa 6 - 8 Spieße:

    1 große Zucchini (möglichst gerade gewachsen),

    125g Mozzarella (alternativ Feta),

    6 - 8 getrocknete Tomaten,

    eine Handvoll ital. Kräuter (Oregano, Thymian, Basilikum),

    etwas Olivenöl,

    Holzspieße

    Zubereitung:

    1. Zucchini waschen, Enden abschneiden und die Zucchini längs in 6 - 8 Scheiben schneiden (am besten mit einem Sparschäler).

    2. Die Scheiben nebeneinander legen und mit etwas Olivenöl beträufeln. Die Kräuter fein hacken und zuerst darauf verteilen.

    3. Anschließend Mozzarella und die getrockneten Tomaten in dünne Scheiben schneiden und auf den Zucchinis aufteilen. Vorsichtig von unten nach oben aufrollen und auf Holzspießen fixieren.

    4. Etwas Olivenöl in einer Grillpfanne erhitzen und die Spieße vorsichtig von beiden Seiten anbraten bis sie leicht gebräunt und der Käse geschmolzen ist. Alternativ direkt auf dem Rost grillen.

    Tipp: Wer keinen Mozzarella zur Hand hat, kann auch salzigen Feta oder nussig-würzigen Gruyère verwenden.

    Mehr Rezepte unter www.minzgruen.com

    Von Aileen Kapitza, dpa

    Weitere Artikel