• aktualisiert:

    Le Mans 66 - Gegen jede Chance

    Le Mans 66 - Gegen jede Chance
    Carroll Shelby möchte das schnellste Auto der Welt bauen. Vor allem soll der neue Ford schneller sein als der Rennwagen des Konkurrenten Ferrari. Für sein Vorhaben kommt nur ein Fahrer in Frage: Ken Miles. Beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans 1966 ist es so weit: Mit dem Ford GT40 soll der Rennwagen von Enzo Ferrari besiegt werden. Ein waghalsiges Unterfangen - nie zuvor gelang dies mit einem amerikanischen Modell.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!