• aktualisiert:

    Tommaso und der Tanz der Geister

    Tommaso und der Tanz der Geister
    Tommasos Leben drehte sich hauptsächlich um ihn selber und seine Kunst. Der Amerikaner möchte sich jedoch nun auf seine Rolle als Ehemann und Vater konzentrieren. In Rom kann er sich dem Künstlerleben nicht widmen, sondern muss Einkäufe erledigen, kochen und Beziehungsprobleme lösen. Er versucht sich einzureden, dass ihn das Familienleben erfüllt. Doch als ihn Alpträume plagen, kann er die Augen vor der Wahrheit nicht mehr verschließen.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!