Sina Korbacher aus Geldersheim in der historischen Hochzeitstracht aus der Zeit um 1850. Eine alte Hochzeitstracht mit Flitterkranz und Seidentuch mit dem charakteristischen Muster. Dieses nennt man „geflammt“. Auffällig bei den damaligen Tüchern ist, dass sie nur mit kurzen Fransen oder Spitzen versehen sind. Bei der späteren Tracht waren durchaus 15 Zentimeter lange „Droudl“ (=Fransen) üblich.

Museum 07.08.2020

Sina Korbacher aus Geldersheim in der historischen Hochzeitstracht aus der Zeit um 1850. Eine alte Hochzeitstracht mit Flitterkranz und Seidentuch mit dem charakteristischen Muster. Dieses nennt man „geflammt“. Auffällig bei den damaligen Tüchern ist, dass sie nur mit kurzen Fransen oder Spitzen versehen sind. Bei der späteren Tracht waren durchaus 15 Zentimeter lange „Droudl“ (=Fransen) üblich. – Foto: Oliver Brust

Fotos