• aktualisiert:

    Oberleichtersbach

    21 neue Bauplätze für Oberleichtersbach geplant

    Das neue Baugebiet "Eller V" soll das vorhandene Baugebiet in südwestlicher Richtung erweitern. Foto: Wolfgang Saam
    Das neue Baugebiet "Eller V" soll das vorhandene Baugebiet in südwestlicher Richtung erweitern. Foto: Wolfgang Saam

    Wichtigster Tagesordnungspunkt auf der Sitzung der Oberleichtersbacher Gemeinderäte war die Aufstellung des Bebauungsplanes "Eller V" mit integrierter Grünordnung im Ortsteil Oberleichtersbach .

    Da im Baugebiet "Eller IV" nur noch zwei Bauplätze frei sind, machten die Gemeinderäte sich schon seit geraumer Zeit Gedanken über die Ausweisung eines neuen Baugebiets in der Gemeinde. Johannes Hahn vom gleichnamigen Architekturbüro erläuterte den Räten die Planungsdetails. Das neue Baugebiet "Eller V" soll das vorhandene Baugebiet in südwestlicher Richtung erweitern. Angedacht sind zwei Bauabschnitte , von denen zunächst nur einer mit 21 Bauplätzen in den Bebauungsplan aufgenommen werden soll. Dieser kann aber kurzfristig erweitert werden, wenn die Gemeinde die dazu notwendigen Grundstücke aus Privatbesitz erwerben konnte. Die Verhandlungen mit den Eigentümern laufen bereits. Dem Aufstellungs- und Auslegungsbeschluss stimmten die Gemeinderäte zu.

    Vorbescheid unter Auflagen

    Den Antrag auf Baugenehmigung zum Neubau eines Einfamilienhauses mit Garage in der Hermann-Wandke-Straße in Unterleichtersbach ließen die Räte ebenso passieren, wie den Bauantrag zum Wohnhausneubau mit Carport und Abstellraum in Mitgenfeld. Dem Antrag auf Vorbescheid zur Errichtung von zwei Einfamilienhäusern mit Carport am Rosenweg in Oberleichtersbach stimmte das Gremium nur unter Auflagen zu. Da sich in unmittelbarer Nachbarschaft ein landwirtschaftlicher Betrieb befindet, müsse rechtssicher festgelegt werden, dass die Entwicklung des Betriebs in Zukunft nicht eingeschränkt werde. Ebenso seien übliche Emissionen der Landwirtschaft (Geruch- und Lärmbelästigungen) hinzunehmen. Für einen Teil eines Grundstücks in Breitenbach an der Steinertstraße verabschiedete der Gemeinderat eine Einbeziehungssatzung. Dem Aufstellungs- und Auslegungsbeschluss stimmten die Räte zu.

    Wolfgang Saam

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!