• aktualisiert:

    Hammelburg

    40 Jahre im Dienst der Bundeswehr

    Roland Müller, Mitarbeiter des Bundeswehr-Dienstleistungszentrums Hammelburg feierte im Januar 2020 sein 40-jähriges Dienstjubiläum.
    Von links nach rechts: Evelyne Borst (stv. Gleichstellungsbeauftragte), Roland Müller, Regierungsdirektor Matthias Hümmler (Leiter BwDLZ Hammelburg), Ralf Gombarek (Vorsitzender Personalrat), Regierungsamtsrätin Petra Karch (Bereichsleiterin Facility Management), Elmar Baus (Leiter Betriebsgruppe Schlosser und Serviceteams).  Foto: Petra Preuß
    Von links nach rechts: Evelyne Borst (stv. Gleichstellungsbeauftragte), Roland Müller, Regierungsdirektor Matthias Hümmler (Leiter BwDLZ Hammelburg), Ralf Gombarek (Vorsitzender Personalrat), Regierungsamtsrätin Petra Karch (Bereichsleiterin Facility Management), Elmar Baus (Leiter Betriebsgruppe Schlosser und Serviceteams). Foto: Petra Preuß

    Roland Müller , Mitarbeiter des Bundeswehr-Dienstleistungszentrums Hammelburg feierte im Januar 2020 sein 40-jähriges Dienstjubiläum auf dem Lagerberg und wurde im Rahmen einer Feierstunde durch den Behördenleiter, Regierungsdirektor Matthias Hümmler, den Personalratsvorsitzenden Ralf Gombarek, die stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte Evelyne Borst sowie seine Vorgesetzten Regierungsamtsrätin Petra Karch und Elmar Baus besonders geehrt.

    Roland Müller war nach seiner Ausbildung zum Heizungsmonteur im Januar 1980 zum 15-monatigen Grundwehrdienst in Hammelburg angetreten. Im Anschluss wurde er bei der damaligen Standortverwaltung als Heizer und Kesselwärter eingestellt. Bei dieser durchlief er während seiner nunmehr 40-jährigen Dienstzeit weitere Verwendungen als Heizungsmonteur, Feinblechner und Installateur. Seit Dezember 2012 ist er in seiner Funktion als ständiger Vorhandwerker für die Hausmeistertätigkeiten in der Saaleck-Kaserne zuständig. Der Behördenleiter, Regierungsdirektor Matthias Hümmler, dankte Roland Müller für seine sehr verlässliche und überaus erfolgreiche Mitarbeit und betonte, dass Roland Müller nicht nur bei Kollegen, sondern vor allem auch bei der Truppe als "Kümmerer" bekannt, anerkannt und hochgeschätzt ist.

    Redaktion

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!