• aktualisiert:

    Bad Brückenau

    Altlandkreis Brückenau: Elf Kandidaten in acht Kommunen

    Drei Kommunen im Altlandkreis Bad Brückenau bekommen bei der Kommunalwahl auf jeden Fall neue Ortsoberhäupter. Viermal wird der alte Bürgermeister auch der neue.
    Altlandkreis Brückenau: Elf Kandidaten in acht Kommunen

    Im Altlandkreis Bad Brückenau hat es im Endspurt bei der Einreichung von Wahlvorschlägen für den Urnengang am 15. März keine Überraschungen mehr gegeben. In allen acht Kommunen des Altlandkreises treten die zuvor bereits öffentlich gewordenen Listen und Bürgermeisterkandidaten an. Im Fall des Marktes Zeitlofs gilt aber noch ein formaler Vorbehalt.

    Die einzige in Zeitlofs gemeldete Liste - Gemeinsam für den Markt Zeitlofs heißt sie -  tritt zum ersten Mal an. Sie braucht deshalb für die Zulassung zur Wahl sogenannte Unterstützerunterschriften. Die Frist dafür läuft aber noch bis 3. Februar. Gemeinderat Matthias Hauke ist Bürgermeisterkandidat dieser Liste. Außer ihm bewirbt sich in Zeitlofs niemand um das Amt. Zeitlofs wird also eine der drei Kommunen im Altlandkreis, die auf jeden Fall ein neues Ortsoberhaupt bekommen werden. Die beiden anderen sind Bad Brückenau und Motten.

    In Bad Brückenau bleibt es bei der interessanten Konstellation, dass der scheidende Bürgermeister von Motten, Jochen Vogel, für die CSU die Nachfolge von Brigitte Meyerdierks antreten möchte. Seine Konkurrenten um das Amt sind Dirk Stumpe von der PWG und Jan Marberg von der SPD. Keine Überraschung gibt es auch bei den für die Stadtratswahl gemeldeten Listen. CSU und SPD treten ebenso wieder an wie die PWG sowie die Freien Bürger Bad Brückenau und FDP. Auch die Grünen haben eine Liste aufgestellt.

    Eine Bürgermeisterin

    Katja Habersack (Wählergemeinschaft Motten/Wählergruppe Speicherz) ist in Motten die einzige Kandidatin für die Nachfolge von Jochen Vogel. Für den Gemeinderat steht außer den beiden Listen, die sie ins Rennen schicken, noch die Liste der Freien Wähler Kothen-Motten-Speicherz zur Wahl.

    Dieter Muth, der Bürgermeister von Oberleichtersbach, ist einer der amtierenden Rathausschefs im Altlandkreis, die es noch einmal wissen wollen. Er hat mit Oliver Fell von der CSU einen Gegenkandidaten. Um Sitze im Gemeinderat bewerben sich Listen der CSU, von Muths Aktiver Wählergruppe Breitenbach/Mitgenfeld, die Freie Wählergruppe Unterleichtersbach, die Freie Wählergemeinschaft Modlos und die Freie Christliche Wählergemeinschaft Oberleichtersbach.

    Mehrfach nur ein Bewerber

    Deutlich leichter fällt die Wahlentscheidung den Bürgern von Geroda. Da steht mit Amtsinhaber Alexander Schneider und der Unabhängigen Wählergemeinschaft Geroda/Platz bei der Bürgermeisterwahl nur ein Kandidat und bei der Gemeinderatswahl nur eine Liste zur Auswahl. Ein bisschen größer ist die Zahl der Listen, die Kandidaten für die Gemeinderatswahl aufgestellt haben, in Riedenberg. Dort stehen zwei Listen auf dem Wahlzettel, CSU und Freie Bürger Riedenberg auf der einen und die Freie Wählergemeinschaft Riedenberg auf der anderen. Einziger Bewerber für das Bürgermeisteramt ist Amtsinhaber Roland Römmelt.

    Dass der alte Bürgermeister auch der neue sein wird, gilt auch für Schondra. Dort steht Amtsinhaber Bernold Martin von derCSU als einziger auf dem Stimmzettel. Zur Gemeinderatswahl treten vier Listen an: die CSU mit dem Christlichen Bürgerblock Schondra, die Freie Wählergemeinschaft Schönderling, die Aktiven Bürger Markt Schondra und die Freie Wählergruppe Singenrain.

    Für Wildflecken schließlich ist es auch nicht schwer den Favoriten der Bürgermeisterwahl vorherzusagen. Amtsinhaber Gerd Kleinhenz von den parteifreien Wählern Wildflecken (PWW) ist der einzige Bewerber. Für den Marktgemeinderat bewerben sich zwei Listen: Kleinhenz' PWW sowie der gemeinsame Wahlvorschlag von CSU/Parteifreier Wählergemeinschaft Wildflecken (PWG) und  ortsteile wahren ihre Interessen.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Bad Kissingen-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!