• aktualisiert:

    BAD KISSINGEN

    Autounfall in Bad Kissingen: Vier Verletzte

    kg-rr-Unfall-5
    An einem Baum unterhalb der Schlachthof-Kreuzung endete die Heimreise eines Urlaubspaares aus Stuttgart.Fotos (2): Ralf Ruppert

    Bei einem Unfall am Montagnachmittag nahe der Schlachthof-Kreuzung sind eine Frau schwer und drei weitere Menschen leicht verletzt worden. Die Kollision auf dem Bad Kissinger Stadtring verursachte zudem mehrere zehntausend Euro Schaden und erhebliche Verkehrsbehinderungen. Ein Paar aus Stuttgart war laut Polizei gegen 15.25 Uhr mit einem Cabrio aus der Kurhausstraße gekommen. Der 71-jährige Fahrer und seine 64-jährige Beifahrerin hatten wohl kurz vorher erst aus einem Hotel ausgecheckt und waren auf der Heimreise. Die endete nach wenigen Metern abrupt in der Böschung unterhalb der Schlachthof-Kreuzung.

    Navi schlug andere Route vor

    Aus Versehen, so die Polizei, hatte sich der Fahrer in die Rechtsabbiegespur Richtung Südbrücke eingeordnet. Weil das Navi jedoch eine Route über die Würzburger Straße vorschlug, wollte er doch noch nach links in den Ring abbiegen. Dabei übersah er ein mit zwei Personen aus dem Landkreis besetztes Fahrzeug, das vom Ostring kommend gerade über die Schlachthofkreuzung fuhr. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem das Cabrio durch die Begrünung auf die Wiese südlich des Stadtringes geschleudert wurde.

    Landung auf der Kreuzung

    Laut Polizei wurden alle vier Unfallbeteiligten verletzt, allerdings niemand lebensbedrohlich. Neben dem Notarzt kam auch ein Rettungshubschrauber zur Unfallstelle. Dieser landete zunächst mitten auf der Schlachthof-Kreuzung, setzte dann aber auf die Wiese zwischen dem ehemaligen Schlachthof und der Straße um. Dadurch war die Kreuzung wieder frei befahrbar, lediglich auf der Rechtsabbiege-Spur von der Südbrücke kommend in Richtung Würzburger Straße kam es zu weiteren Behinderungen. Die Cabrio-Beifahrerin wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus geflogen. Der 71-jährige Cabrio-Fahrer sowie die 64 und 66 Jahre alten Insassen des zweiten Fahrzeugs wurden jeweils mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren. Während eines der beiden Fahrzeuge von der Straße aus direkt auf den Abschlepp-Lkw gezogen werden konnte, gestaltete sich die Bergung des Cabrios deutlich schwieriger: Das mehrere Meter unterhalb der Straße stehende Wrack hatte sich an einem Baum verkeilt. Die Bergung zog sich bis in die Abendstunden hinein. Von der Straße aus war die Ursache für die Verkehrsbehinderung allerdings kaum einsehbar: Die Büsche und kleineren Bäume waren kaum beschädigt, lediglich eine schmale Schneise gab den Blick nach unten frei.

    Für die Verkehrsabsicherung und zur Kontrolle, ob Schadstoffe ausgelaufen sind, waren insgesamt zehn Mitglieder der Bad Kissinger Feuerwehr im Einsatz. Neben dem Rettungshubschrauber und den drei Rettungswägen koordinierte der Einsatzleiter Rettungsdienst die Versorgung der Verletzten.

    kg-rr-Unfall-15
    Die Bergung zog sich wegen der komplizierten Verkeilung des Fahrzeugs am Fuß der Böschung bis in die Abendstunden hinein.

    Von Ralf Ruppert

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!