• aktualisiert:

    RIEDENBERG

    Bei Wildflecken 76 km/h über der erlaubten Höchstgeschwindigkeit

    Am Mittwochmorgen führten Beamte der Polizeiinspektion Bad Brückenau über eine Zeitspanne von zwei Stunden zwischen Oberbach und Riedenberg eine Geschwindigkeitsmessung durch. Das Ergebnis sei erschreckend gewesen, schreibt die Polizeiinspektion Bad Brückenau in ihrem Pressebericht.

    Es mussten insgesamt neun Fahrzeugführer beanstandet werden. Während sich fünf Verstöße im geringfügigen Bereich bewegten und somit mittels Verwarnungsgeld vor Ort erledigt werden konnten, waren vier Überschreitungen derart massiv, dass gegen die Fahrer Bußgeldbescheide erlassen werden. Trauriger Spitzenreiter war der Fahrer eines Mercedes, der die Messstelle mit 176 km/h bei erlaubten 100 km/h passierte.

    Die Polizei weist darauf hin, dass die Staatsstraße von Wildflecken bis zur Einmündung in die B 286 bereits seit Längerem verstärkt überwacht wird, weil „eine Minderheit von Verkehrsteilnehmern die zulässige Höchstgeschwindigkeit dort in nicht tolerierbarer Weise überschreitet“, wie es im Polizeibericht heißt.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!