• aktualisiert:

    BAD BOCKLET

    Das ist Bad Bockleter LebensArt

    2013 startete man die erste Kunsthandwerkermesse im Kurpark. 2018 findet sie zum 6. Mal statt. Diesmal zeigt auch die Allianz Kissinger Bogen, was sie alles zu bieten hat.

    Vor fünf Jahren kreierten Kurdirektor Thomas Beck und Event-Manager Hermann Scherer (Altenbeken) eine völlig neue Idee für das Biedermeierbad. Die Kunsthandwerkermesse LebensArt mitten im Grünen war ein Wagnis. Doch als dann am geplanten Wochenende zahlreiche Besucher zu Musik und einem Schöppchen Wein in den Kurpark strömten, war schnell klar, dass das Experiment gelungen war. Dieses Jahr findet der Markt unter dem Motto „Im Kurpark der Sinne“ am 26. und 27. Mai statt.

    Bei der Bad Bockleter LebensART sollen vor allem regionale Aussteller die Chance haben, ihr Handwerk einem interessierten Publikum näherzubringen. Aber es kamen auch schon Teilnehmer aus dem Ruhrgebiet, dem Allgäu und den Niederlanden. Eine breite Palette an kunsthandwerklichen Produkten aus Leder, Holz, Ton, Filz oder Papier, "echter" Kunst, Garten-Accessoires und Pflanzen sind zu besichtigen und zu erstehen. Das Sortiment ist auch ein bisschen auf die Sommerzeit ausgerichtet. Geplant ist übrigens, dass an einigen Ständen die Arbeitsweise und Herstellungsprozesse demonstriert werden.

    Flanieren und genießen

    Im Vordergrund steht immer das Thema LebensART. Die Gäste können flanieren, alles Mögliche betrachten und hie und da ein Schnäppchen machen. Der TSV Bad Bocklet ist an beiden Tagen wieder für die Gastronomie zuständig, das heißt für regionale Grillspezialitäten und fürs Kuchenbüffet am Nachmittag. Und natürlich gibt's wieder viel Musik: Am Samstag sind die Altenberg Musikanten und die Bläservereinigung Burkardroth am Drücker. Die Trachtenkapelle Theinfeld und die Steinacher Musikanten zeigen am Sonntag, dass sie viel Ahnung vom Tuten und Blasen haben.

    Zum ersten Mal präsentiert sich 2018 auf der LebensArt auch die Interkommunale Allianz Kissinger Bogen (Oberthulba, Bad Bocklet, Burkardroth, Nüdlingen) mit einer interessanten Schau in der Wandelhalle. Am Samstag, 26. Mai, von 13 bis 17 Uhr, können sich Interessierte näher mit der künftigen Entwicklung der vier Kommunen beschäftigen. Denn die vier Bürgermeister laden an diesem Nachmittag zu einer Präsentation der Allianzarbeit der letzten vier Jahre ein.

    Innovative kommunale Schau

    „Die Idee zu diesem Allianz-Tag hatten wir bei unseren regelmäßigen Treffen“, sagt Bad Bocklets Bürgermeister Andreas Sandwall. „Es soll eine Art Messe in der Messe werden“, erklärt der Bürgermeister den Charakter der geplanten innovativen Schau. Jede Kommune werde dabei eigene Ideen präsentieren, aber in erster Linie seien es gemeinsame Projekte der Allianz, die bei der Veranstaltung zum Tragen kommen, sagt Sandwall.

    Bad Bocklet zeigt zum Beispiel, was es für Senioren zu bieten hat: ein Pflegeheim, aber auch alternative Wohnformen im Kleinfeldlein und telemedizinische Innovationen, die das Leben für ältere Menschen leichter machen. Zudem hat die Allianz laut Sandwall ein Energiekonzept erarbeitet, in dem die Möglichkeiten jeder der vier Kommunen aufgezeigt wurden. Bei der Messe am 26. Mai können sich Interessierte die aufgelegte Energiefibel mit nach Hause nehmen.

    Neue Projekte der Allianz

    Ein weiteres Projekt ist die sogenannte „Onleihe“ der Büchereien, bei der Nüdlingen, Aschach und Oberthulba sich beteiligen. Nach Sandwalls Angaben geht es darum, dass man künftig nicht mehr in die Bücherei laufen muss, um sich ein Buch auszuleihen. Man kann es sich nämlich auch bequem zu Hause online herunterladen.

    Druckfrisch sind die Einkehr-Gutscheine der Allianz, mit denen man die regionale Wirtschaft unterstützt: Wer ein passendes Geburtstagsgeschenk sucht, kann also zum Beispiel Gutscheine für den Aschacher Bäcker oder das Stralsbacher Gasthaus erwerben und als Präsent an Freunde verpacken.

    Auch Kinder kommen am Samstag auf ihre Kosten, wenn der Verein Pro Jugend mit lustigen Aktionen und Spielen aufwartet. Bei gutem Wetter wird zusätzlich ein Spielmobil im Kurpark aufgebaut.

    Öffnungszeiten der LebenArt: Samstag und Sonntag jeweils von 11 bis 19 Uhr.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!