• aktualisiert:

    Bad Kissingen

    Die Neue stammt aus Aura

    Alexandra Kaiser wird Quellenkönigin 2019. Foto: Siegfried Farkas

    Eigentlich dienen Betriebsfeiern ja dem ungezwungenen Austausch und der Unterhaltung. Manchmal ergeben sich daraus aber auch neue Aufgaben. Bei Alexandra Kaiser war das so. Sie arbeitet bei der Sparkasse und ist bei einer Betriebsfeier von einer Kollegin gefragt worden, ob sie nicht ein Amt übernehmen wolle: das der Quellenkönigin 2019.

    Beim Verein der Freunde und Förderer des Fests vorgestellt

    Die Kollegin war Karin Matthes, die beim Rakoczy-Fest selbst zwei wichtige Rollen spielt. Im Vordergrund die der Kaiserin Auguste Viktoria. Und im Hintergrund die der Schatzmeisterin beim Verein der Freunde und Förderer des Rakoczy-Fests. Bei der Hauptversammlung des Vereins wurde Alexandra Kaiser am Donnerstagabend offiziell als die Neue an der Seite von Fürst Rákóczi (Timo Baier) vorgestellt, dem Gastgeber und Namenspatron des großen Bad Kissinger Heimatfests.

    Die 28-Jährige aus Aura stellte sich dem Verein unter anderem als sportliche junge Frau vor, die auch im Fasching aktiv in Erscheinung tritt.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!