• aktualisiert:

    BAD KISSINGEN

    Messerstiche: Polizei sucht Zeugen

    Die Polizei hofft bei ihren Ermittlungen rund um die Messerstiche vor der Diskothek Look auf die Hilfe von Zeugen. Wie berichtet, hatte bei der Auseinandersetzung ein 20-Jähriger einem 16-Jährigen mehrere Stichverletzungen zugefügt.

    Hintergrund des Zeugenaufrufs könnten Angaben eines Mannes sein, der Augenzeuge der Tat geworden sein soll. Er hatte der Saale-Zeitung gegenüber erklärt, dass der 20-Jährige vor der Tat von mehreren Männer vor der Disco geschlagen worden sei. Der Augenzeuge habe die Tat des 20-Jährigen deshalb als „Notwehrhandlung“ eingestuft.

    Laut Polizeibericht gipfelte in der Nacht zum Samstag gegen 1.45 Uhr eine Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen vor der Diskothek mit einem Stich in den Bauch des Teenagers. Der 20-jährige Tatverdächtige sei noch vor Ort vorläufig festgenommen worden. Der Sicherheitsdienst der Diskothek hatte ihn bis zum Eintreffen der Beamten festgehalten. Den 16-Jährigen brachte der Rettungsdienst mit schweren Schnittverletzungen in ein Krankenhaus. Er soll das Krankenhaus inzwischen wieder verlassen haben.

    Die Ermittlungen führt die Kripo Schweinfurt, Hinweise nehmen die Beamten unter Tel. (09721) 202-17 31 entgegen. (far)

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!