• aktualisiert:

    MÜNNERSTADT

    Münnerstadt: Trinkwasser unbedingt abkochen

    Trinkwasser
    In Münnerstadt muss das Trinkwasser abgekocht werden. Foto: Oliver Berg

    Die Stadt Münnerstadt warnt vor einer mikrobiologischen Verunreinigung des Trinkwassers (Enterokokken). Nach einer Pressemitteilung vom 13. August, 14.30 Uhr, ist es aus gesundheitlichen Gründen wichtig, das Leitungswasser vor Genuss abzukochen. Dieses Gebot gilt auch für die Stadtteile, mit Ausnahme von Seubrigshausen und Windheim, heißt es weiter.

    Die Verunreinigung sei bei einer Routinekontrolle festgestellt worden, schreibt die Stadt Münnerstadt. Jetzt müssten mehrere Untersuchungen erst bescheinigen, dass das Trinkwasser wieder einwandfrei genießbar ist.

    Als vorbeugende Maßnahmen empfiehlt die Stadt: Wasser, das zum Zubereiten von Speisen oder zum Zähneputzen verwendet wird, sollte unbedingt einmal sprudelnd aufgekocht werden. Das heißt, auch Salate sollten mit abgekochtem Wasser gewaschen werden. Selbst Kaffeemaschinen kochen das Wasser nicht ganz auf. Auch hier sei es wichtig, abgekochtes Wasser einzufüllen.

    Für die Körperpflege könne man das Wasser nehmen, so die Pressemitteilung. Haustiere sollten jedoch auch abgekochtes Wasser zu sich nehmen.

    Verschiedene Einrichtungen der Stadt, wie zum Beispiel Seniorenheime und das Thoraxzentrum in Münnerstadt wurden von der Stadt sofort verständigt.

    Bearbeitet von Isolde Krapf

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!