• aktualisiert:

    BAD BOCKLET

    Private Streitigkeiten während Gottesdienst ausgetragen

    Am frühen Samstagabend wurde der 26-jährige Ministrant und Mesner der Dreifaltigkeitskirche in Aschach während dem Gottesdienst von einem 55-Jährigen getreten und geschlagen.

    Angriff erfolgte während der Kollekte

    Der Mesner kehrte gerade mit dem Klingelbeutel von der Empore zurück. Am Ende der Wendeltreppe wartete der Mann, der dem Mesner persönlich bekannt ist, bereits auf ihn, und stellte sich ihm in den Weg. Dann trat der Mann dem Mesner gegen das Schienbein und schlug ihm ins Gesicht.

    Hintergrund der Tat ist bekannt

    Als der Mesner dann ankündigte, die Polizei zu verständigen, verließ der Mann die Kirche. Hintergrund der Tat sind nach aktuellem Kenntnisstand familiäre Streitigkeiten.

    Bearbeitet von Ralf Zimmermann

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!