• aktualisiert:

    BAD BOCKLET

    Schlägerei nach Faschingsfeier

    Nach reichlichem Alkoholgenuss trafen am Sonntagabend gegen 20.30 Uhr zwei Personengruppen in Steinach  aufeinander. Nachdem es zu einer verbalen Streitigkeit gekommen war, artete die Auseinandersetzung in einer „Massenschlägerei“ zwischen acht Personen aus. Dabei wurde ein 33-Jähriger von einem anderen gegen den Kopf getreten und hierbei schwer verletzt.

    Insgesamt wurden sechs verletzte Personen vom Rettungspersonal versorgt und in unterschiedliche Krankenhäuser zur weiteren Untersuchungen gebracht. Zwei tatverdächtige Personen wurden von der Polizei in Gewahrsam genommen. Da der Haupttäter stark alkoholisiert war, wurde bei ihm noch eine Blutentnahme durchgeführt.

    Polizei sucht nach weiteren Zeugen

    Nach erfolgter Sachbearbeitung konnte der 18-jährige Tatverdächtige wieder entlassen werden. Sein 16-jähriger Begleiter, der ebenfalls stark alkoholisiert war, wurde von seinem Vater bei der Polizeidienststelle abgeholt. Die Polizei Bad Kissingen hat Ermittlungen gegen mehrere Personen wegen verschiedener Körperverletzungsdelikte aufgenommen. Zeugen des Vorfalls, die sich noch nicht bei der Polizei gemeldet haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion in Bad Kissingen unter der Telefonnummer 0971/71490 in Verbindung zu setzen.

    Im Zuge des Faschingstreibens in Steinach wurden der Polizei gegen 19 Uhr zwei weitere Körperverletzungen angezeigt, deren Täter nicht bekannt sind. Beide Geschädigte, ein 19-Jähriger und ein 20-Jähriger aus dem östlichen Landkreis, waren derart alkoholisiert, dass sie keine Angaben zum Sachverhalt beziehungsweise Hinweise auf den Täter geben konnten. 

    Bearbeit von Ralf Zimmermann

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!