• aktualisiert:

    BAD KISSINGEN / RAMSTHAL

    Leserforum: Wo die Seele atmet

    Auch auf dem Poetischen Waldwanderweg in Ramsthal wird scharf geschossen. Da möchte man seinen lyrisch inspirierten rehäugigen Blick waidwund abwenden, denn Jagd, und man möchte fast meinen, sogar die Forstwirtschaft passen anscheinend nicht zur Poesie und zur Seele.

    Jetzt ist aber im Vergleich zu den Kissinger Kurwäldern der Ramsthalerische doch durchaus ein etwas hinterwäldlerisches Areal, aber anscheinend tun sich die kommunal Verantwortlichen auch in der Kurstadt schwer mit der Erkenntnis, dass es Bereiche geben muß, die sich jeder kapitalistischen Verwertbarkeit entziehen. Denn nur dort kann die Seele atmen und die Poesie wachsen.

    Deshalb, Herr Galuska, geben Sie nicht auf mit Ihrer Stiftung Bewusstseinswissenschaften, und wenn Sie in Ihrem Bemühungen nicht verstanden werden, dann gehen Sie in den Wald, denn: mit Bäumen kann man wie mit Brüdern reden. Wusste schon Erich Kästner.

    Charlotte Wahler 97729 Ramsthal

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (1)

      Kommentar Verfassen

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!