• aktualisiert:

    BAD BRÜCKENAU

    Songs vom Frieden und von der Liebe

    Das Konzert mit Joan Baez am Samstag im Bad Brückenauer Kurpark ist längst ausverkauft. Foto: Agentur Provinz-Tour

    Sommer, Sonne, Schlosspark – wenn all das zusammentrifft, sollte das Open-Air am Wochenende in Bad Brückenau ein voller Erfolg werden. Am Samstag, 23. Juli, gibt sich die „Queen of Folk“ Joan Baez im königlichen Park-Ambiente die Ehre. Am Sonntag, 24. Juli, entführt die Gruppe Pur all ihre Fans ins „Abenteuerland“.

    Joan Baez ist im Staatsbad längst ausverkauft. Die Ikone der 1960er Jahre ist noch immer Kult – und das nicht nur in der Woodstock-Generation. „Die jungen Leute wissen gar nicht mehr, wofür sie sich einsetzen sollen, weil überall alles schiefläuft“, sagte Joan Baez einmal in einem Interview. Sie selbst stand während ihrer mehr als 50 Jahre währenden Karriere stets für politische und gesellschaftliche Ziele ein.

    Vielleicht will man die 75-Jährige gerade deshalb und gerade jetzt in Bad Brückenau hören – zu einer Zeit, in der immer mehr Kriege angezettelt werden und gesellschaftliche Werte in den Hintergrund geraten? Der Wahlspruch „Make Love, not War“ der einstigen Flower-Power-Bewegung klingt zwar auch heute noch irgendwie überromantisch.

    Für Frieden und Menschenrechte

    Dennoch ist er aktueller denn je. Mit Joan Baez wird die Friedensbewegung am Samstag also möglicherweise wieder aufleben, wenn sie mit unverwechselbarer Stimme die Hymne „We Shall Overcome“ oder Gospels wie „Oh Happy Day“ und „Swing Low, Sweet Chariot“ aus ihrem musikalischen Marschgepäck holt.

    Vielleicht braucht die Gesellschaft ja gerade diese bedeutungsschwangeren Songs, diese politischen Aussagen, die in poetische Worte und romantische Klänge verpackt sind? Damals im August 1969, als eine halbe Million Menschen sich auf einem Maisfeld im Bundesstaat New York zusammenfand (Woodstock), war die Zeit jedenfalls reif dafür. Es war die Zeit des Vietnam-Krieges und der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung. Für Frieden, Gleichheit und Menschenrechte engagiert sich Joan Baez noch heute. 2015 erhielt sie dafür die höchste Auszeichnung der Menschenrechtsorganisation Amnesty International in Berlin.

    Am Sonntag kommt dann die Gruppe Pur und macht im Schlosshof „Mächtig viel Theater“. Hartmut Engler und seine Mannen stehen jetzt auch schon 35 Jahre auf der Bühne. Erst im September 2015 katapultierten sich die Deutschrock-Musiker mit ihrem neuen Album „Achtung“ wieder einmal an die Spitze der Charts. Seit Mitte der 1980er spielen sie bereits zusammen. Doch erst 1991 gelang ihnen mit „Lena“ erstmals ein Erfolg in den Single-Charts. Für das Album „Nichts ohne Grund“ bekamen sie sogar den Preis der deutschen Schallplattenkritik.

    Von da an ging's immer bergauf. Mit der „Seiltänzerin“ gelang den Musikern 1993 der ganz große Wurf (Doppel-Platin). Zwei Jahre später landeten sie mit ihrem Album „Abenteuerland“ erneut an der Spitze (Platin). Auch im neuen Jahrtausend laufen Pur weiter in der Erfolgsspur, zum Beispiel mit dem Album „Pur klassisch“ (2004), das unzählige Preise erhielt. 2006 erschien zum 25-jährigen Bandjubiläum mit „Es ist, wie es ist“ das zwölfte Studioalbum der Deutschrock-Eminenzen.

    Pur spaltet die Musikliebhaber: Die einen mögen es, wenn die harten Rocker immer wieder von zuckersüßer Liebe singen. Die andern lehnen das als Geschnulze und Gedudel ab. Der Erfolg eines Vierteljahrhunderts spricht aber für die altbewährte Rezeptur der Pur-Songs, die eine herbe Mischung aus Pop, Rock und Schlagermusik sind. Auf eine moderne Art ist auch die Gruppe Pur natürlich inzwischen Kult.

    Nach Bad Brückenau bringen sie die Gruppe Füenf mit, Stuttgarter A-cappella-Vokalvirtuosen, die Gesang und fröhlich freche Unterhaltung versprechen. Seit 1995 sind Justice, Pelvis, Memphis, Little Joe und Dottore Basso mittlerweile unterwegs. Das Quintett groovt sich durch mehrere Genres und Sparten.

    Karten für Pur: In den Geschäftsstellen der Main-Post, per E-Mail: kartenvorverkauf@badbrueckenau.com, bei der Staatlichen Kurverwaltung und am Konzertabend ab 18.30 Uhr an der Abendkasse. Ticket Hotline: Tel. (0 97 41) 80 20. Tickets für Menschen, die eine Begleitperson brauchen, unter Tel. (0 71 39) 5 47 oder unter ticket@provinztour.de.

    Beim Konzert mit Pur am kommenden Sonntag in Bad Brückenau bekommen die Fans sicher alle „Funkelperlenaugen“. Foto: Pur

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!