• aktualisiert:

    GAUASCHACH / WÜLFERSHAUSEN

    Sprengung von Automaten scheiterte

    In der Nacht zum Mittwoch gegen 23 Uhr versuchten Unbekannte im Wasserlosener Ortsteil Wülfershausen einen Zigarettenautomat gewaltsam zu öffnen. Der angerichtete Sachschaden an dem in der Schwemmelsbacher Straße aufgehängten Automaten beläuft sich auf einige tausend Euro.

    Hoher Sachschaden

    In den frühen Donnerstagmorgenstunden, gegen 3.25 Uhr, versuchten ebenfalls Unbekannte einen in Gauaschach in der Ludwigstraße aufgehängten Zigarettenautomat zu sprengen. Beute machten die Täter nicht, richteten allerdings ebenfalls Sachschaden in Höhe von einigen tausend Euro an. Im Zusammenhang mit diesem Fall bemerkte ein Zeuge einen verdächtigen Mofafahrer im Bereich des Tatortes, der nach der Tat in Richtung Büchold oder Lager davonfuhr.

    Täter bringen sich in Gefahr

    Bereits am 12. Juli waren in Gauaschach sowie am 16. und 28. Juli in Arnstein Zigarettenautomaten beschädigt worden, berichtete die Polizei. Von den unbekannten Tätern vollkommen unterschätzt wird immer wieder die Gefahr für ihre eigene Gesundheit, wenn sie mit Silvesterböllern versuchen, Automaten aufzusprengen, um in der Regel, wenn überhaupt, relativ geringe Beute zu machen, schreibt die Polizei weiter.

    Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo Schweinfurt unter Tel.: 09721/202 17 31 zu melden. (sh)

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!