• aktualisiert:

    Bad Kissingen

    Zwei weitere Corona-Fälle im Landkreis Bad Kissingen

    Zwei inzwischen positiv Getestete hatten nach der Rückkehr aus dem Italien-Urlaub Symptome gezeigt. Zum Kreis der Kontaktpersonen gibt es eine gute Nachricht. 
    Die Ausbreitung von Corona bleibt ein Thema im Landkreis Bad Kissingen. 
    Die Ausbreitung von Corona bleibt ein Thema im Landkreis Bad Kissingen.  Foto: Peter Kneffel

    Im Landkreis Bad Kissingen gibt es, nach Angaben des Bad Kissinger Landratsamts, seit Mittwoch, 11. März, zwei weitere bestätigte Coronafälle. Es handelt sich hierbei um zwei männliche Personen, die nach der Rückkehr aus dem Italienurlaub und nach Auftreten der Symptome von ihren Hausärzten auf das neuartige Coronavirus (Covid 19) getestet wurden. Die Männer haben sich seit der Ankunft im Landkreis isoliert und den Kontakt zu weiteren Menschen vermieden, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Der Kreis der Kontaktpersonen sei jedoch überschaubar.

    Der erste Coronafall im Landkreis wurde vergangenen Donnerstag bestätigt. Auch hierbei handelt es sich um eine männliche Person. Der Mann befindet sich zu Hause in Quarantäne und wird weiter ambulant von seinem Hausarzt behandelt, so die Mitteilung des Landratsamts. Mögliche Kontaktpersonen seien getestet worden und die Tests waren negativ ausgefallen.

    Ortschaften bleiben ungenannt

    Kritik äußern vereinzelt Leser daran, dass die Behörden zu den bestätigten Corona-Patienten nicht auch die Wohnorte nennen. „Das dürfen wir nicht“, sagt Jürgen Metz, Abteilungsleiter für Kreisangelegenheiten am Landratsamt, auf Nachfrage dieser Zeitung. In kleineren Ortschaften wären sonst Rückschlüsse auf die Betroffen möglich.

    Derzeit schätzt das Robert-Koch-Institut die Gefahr für die Bevölkerung, nach Angaben der Behörde, mäßig ein. Landratsamt und Gesundheitsamt bitten die Bevölkerung, weiter Ruhe zu bewahren. Es gebe derzeit keine Veranlassung, Schulen, Kitas oder öffentliche Bereiche zu sperren. Vergangene Woche hatte der Landkreis eine Arbeitsgruppe Corona eingerichtet.  

    Laut Behörde gelten, wie bei der Grippe, die üblichen Hygiene-Empfehlungen:

    • Abstand halten und engen Kontakt mit Personen, die an einer Atemwegsinfektion erkrankt sind, meiden.
    • Häufiges Händewaschen mit Wasser und Seife mindestens 30 Sekunden. 
    • Beim Niesen und Husten Mund und Nase mit der Armbeuge abdecken und Einmal-Taschentücher verwenden.

    Weitere Informationen und FAQs finden Sie auf der Homepage des Landkreises (www.landkreis-badkissingen.de

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Bad Kissingen-Newsletter!

    Kommentare (7)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!