• aktualisiert:

    Rottershausen

    "ab(gesagt) geht die Lutzi" - Vorfreude auf 2021

    Das "Lutzi"-Festival in Rottershausen wird dieses Jahr im Juni nicht stattfinden. Die Organisatoren rufen ihr Publikum zur Spende auf. Ende Juni 2021 soll wieder gefeiert werden.
    Ein solches Bild wird es 2020 nicht geben. Das 'ab geht die Lutzi'-Festival wurde dieses Jahr abgesagt. Die Verantwortlichen schüren indessen die Vorfreude auf 2021. Foto: Archiv/Johannes Schlereth       -  Ein solches Bild wird es 2020 nicht geben. Das 'ab geht die Lutzi'-Festival wurde dieses Jahr abgesagt. Die Verantwortlichen schüren indessen die Vorfreude auf 2021. Foto: Archiv/Johannes Schlereth
    Ein solches Bild wird es 2020 nicht geben. Das "ab geht die Lutzi"-Festival wurde dieses Jahr abgesagt. Die Verantwortlichen schüren indessen die Vorfreude auf 2021. Foto: Archiv/Johannes Schlereth

    Bittere Pille für Musikfreunde in der Region: Aufgrund der andauernden Corona-Krise wird das 11. "ab geht die Lutzi", vom 25. bis 27. Juni, heuer nicht über die Bühne gehen. Die Verantwortlichen planen nun für 2021 und appellieren an ihr treues Publikum , die gekauften Tickets für den guten Zweck einzusetzen.

    Es hätte die Party des Jahres werden sollen. Das Line-Up war komplett, und die Fans freuten sich auf ausgelassene Tage mit Anti-Flag, Moop Mama, Swiss & Die Andern, Grossstadtgeflüster, Bambägga, Radio Havanna, Afrob und vielen mehr. Die Corona-Pandemie macht dem "ab geht die Lutzi" nun aber einen Strich durch die Rechnung. "Es lag schon etwas länger in der Luft, seit einigen Tagen ist es traurige Gewissheit. Mit großem Bedauern müssen wir das 'ab geht die Lutzi'-Festival 2020 aufgrund der Corona-Situation absagen", informiert das Festival-Team derzeit auf seinen Social Media-Kanälen. Bis zum letzten Moment hätte das Team alles dafür getan, die elfte Ausgabe trotz der schwierigen Lage irgendwie möglich zu machen. Wegen des bundesweiten Verbots von Großveranstaltungen bis zum 31. August ist das nun nicht mehr möglich.

    Verständliche und wichtige Sicherheitsmaßnahme

    Das Team zeigt jedoch Verständnis und begrüßt diese Entscheidung als verständliche und wichtige Sicherheitsmaßnahme für die Bevölkerung: "Unabhängig von behördlichen Auflagen bzw. Verboten sehen wir in der aktuellen Situation ohnehin keine Chance, guten Gewissens ein 'Lutzi'-Festival zu veranstalten, wie wir es kennen und lieben."

    Leicht, so macht Festival-Chef Christian Stahl deutlich, sei es dennoch nicht gewesen. "Beim 'Lutzi' geht es neben der Musik auch immer darum, mit Freunden und neuen Bekannten ausgelassen zu feiern und den Moment zu genießen, ohne sich permanent Sorgen um die eigene Sicherheit oder die anderer machen zu müssen." Die Absage sei also ein Schritt, "die der Verantwortung gegenüber allen Gästen, Helfern und Mitwirkenden sowie der Gesellschaft gerecht wird".

    Unterstützungs-Appell an die Fans

    Doch wie geht es jetzt weiter? In dieser außergewöhnlichen Situation hofft das "Lutzi"-Team auf Verständnis und Solidarität ihrer treuen Fans. Bewusst hat man sich nicht für den derzeit üblichen Weg entschieden, sondern möchte - wie schon so oft - auch jetzt einiges anders machen. Denn während viele Veranstalter die bereits erworbenen Tickets in Gutscheine umwandeln oder diese für den Ausweichtermin ihre Gültigkeit behalten, bauen die Organisatoren in Rottershausen auf die aktive und freiwillige Unterstützung ihres Publikums.

    Um die bereits entstandenen Kosten für das Jahr 2020 aufzufangen, und "um ohne Probleme in die Planungen für den Sommer 2021 einzusteigen", bitten sie darum, die schon gekauften "Lutzi"-Tickets zu behalten, anstatt von einer dennoch möglichen Rückerstattung Gebrauch zu machen.

    Was zunächst außergewöhnlich erscheint, macht bei näherer Betrachtung absolut Sinn. Seit jeher arbeitet das Team des "Lutzi"-Festivals konsequent ehrenamtlich. Geld verdient damit niemand. Alle Überschüsse der Vergangenheit flossen in Spenden , in den Verein oder zurück ins Festival . Betroffen ist jedoch nicht nur das "Lutzi"-Festival selbst, sondern auch die Organisationen "Viva Con Agua", "Kein Bock auf Nazis" und "Goldeimer", mit denen im Zuge des Festivals zusammengearbeitet wird. "In diesem Jahr werden sie nicht die Möglichkeit haben, am 'Lutzi'-Festival, wie auch auf vielen anderen Veranstaltungen, Spenden für ihre gemeinnützigen Projekte zu sammeln", betont Christian Stahl. "Deshalb werden wir den Umsatz aus den gespendeten Tickets zu mindestens 20 Prozent an diese Organisationen weiterreichen."

    Natürlich soll ein solcher Fan-Einsatz auch entsprechend gewürdigt werden. Schon bald hätte das Team etwas mehr Zeit als üblich und lasse sich bis 2021 noch eine kleine Überraschung für alle, die ihr gespendetes Ticket zum Festival mitbrächten, einfallen. "Also, Ticket an die Pinnwand und abwarten, was noch kommt."

    "Lutzi" am 24. bis 26. Juni 2021 geplant

    Das "Lutzi"-Festival wäre aber nicht das "Lutzi"-Festival, wenn es in dieser Situation nicht auch an das eigene Team denken würde. Dieses hat sich in den vergangenen Monaten bereits intensiv auf die diesjährige Ausgabe vorbereitet. Auch für alle Mitwirkenden ist die jetzige Situation sicherlich eine sehr bittere Entscheidung. Viele langjährige Helfer hatten sich trotz stressiger Einsätze schon wieder sehr auf das Festival im Juni und die Tage davor und danach gefreut . Für einige wird der Juni wohl in doppelter Hinsicht ganz anders als in den vergangenen Jahren. Doch es deutet sich bereits jetzt an: Gerade in dieser Situation will das "Lutzi-Team" auch an das treue Team denken und wird sich sicherlich etwas einfallen lassen, um die Enttäuschung 2020 erstens etwas zu mildern, und zweitens 2021 mit einem hoch motivierten Team wieder an den Start gehen zu können.

    Und was erwartet die Festival-Freunde im Jahr 2021? Für das "Lutzi"-Team steht also schon jetzt fest: Es geht weiter! "Wir haben bereits den Termin festgelegt, an dem wir mit euch, sicherlich mit den meisten Bands im aktuellen Line-Up, den Standbetreibern und allen anderen Mitwirkenden bei bester Laune und vor allem gesund das 11. 'ab geht die Lutzi'-Festival mehr als einfach nur nachholen werden."

    Alle Infos zur Ticketspende oder Rückerstattung.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Bad Kissingen-Newsletter!

    Redaktion

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!