• aktualisiert:

    Bad Kissingen

    AfD gründet Ortsverband Bad Kissingen

    Die Vorstandsmitglieder (von links): Ormar Nidoba, Holger Engel, Freia Lippold-Eggen, Ingeborg Hehn und Peter Schäfer.  Foto: Freia Lippold-Eggen/Selbstauslöser
    Die Vorstandsmitglieder (von links): Ormar Nidoba, Holger Engel, Freia Lippold-Eggen, Ingeborg Hehn und Peter Schäfer. Foto: Freia Lippold-Eggen/Selbstauslöser

    Die Alternative für Deutschland (AfD) hat ihren dritten Ortsverband in Unterfranken gegründet. Wie die Partei selbst mitteilt, wurde Freia Lippold-Eggen, ehemalige Landtagskandidatin und Beisitzerin im Kreisverband Unterfranken Nord, als Vorsitzende und Schriftführerin gewählt. Zweiter Vorsitzender ist Peter Schäfer. Zu Beisitzern wurden Ingeborg Hehn, Holger Engel und Otmar Nidoba gewählt. Ziel des Ortsvereins ist, laut Mitteilung der Partei, die AfD Vor Ort weiter bekannt zu machen und sie als festen Bestandteil des politischen Lebens in Bad Kissingen zu verankern.

    Die Gründung des Ortsverbandes bezeichnet die Partei selbst als Resultat gestiegener Mitgliederzahlen und einer steigenden Zahl von Interessenten an der Arbeit der AfD. Ein Hauptziel sei, bei der Kommunalwahl 2020 mit einer eigenen Liste zu kandidieren.

    Die Stammtische des Ortsverbandes werden nach Angaben des Ortsverbands weiterhin in die Stammtische des Kreisverbands Unterfranken Nord eingebunden. Termin dafür sei jeweils am ersten Dienstag des Monats. Treffpunkt ist das Tennis-Café, Lindesmühlpromenade 3, Bad Kissingen. Im Winterhalbjahr beginne der Stammtisch um 18 Uhr, im Sommerhalbjahr um 19 Uhr.

    Redaktion

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (1)

        Anmelden